Vor einer kleinen Ewigkeit hatte ich mal ein total cooles Bild auf alldaychic gesehen mit einem Wackelpudding Schicht Dessert. Dieses Rezept habe ich auf meine Zutaten hier abgewandelt und einfach mal ausprobiert. Das Ergebnis dauert zwar etwas, aber sah genial aus!

Buntes Wackelpudding Schichtdessert

Mit Wackelpudding / Götterspeise kann man allerlei lustige Desserts zaubern. Klickt euch da mal durch Pinterest – ihr werdet staunen! So geniale Ideen und auch richtig ausgefallene Kunstwerke. Wirklich crazy. Dagegen haben wir hier eher eine klassische Schichtvariante und die hat mir echt schon gereicht. Als wir für das Fingerfood Buffet an Christians Geburtstag 1001 Sachen vorbereitet haben, hat meine Mum die Teile alle halbe Stunde aus dem Kühlschrank geholt und die nächste Schicht drauf gemacht.

Sie klang dabei zwischendurch leicht genervt, aber wir haben uns auf „nicht schwierig, aber langwierig“ geeinigt. Wer also Zeit und Nerven mitbringt, wird hier ein tolles Ergebnis kriegen 🙂

Wackelpudding Schicht Dessert - verschiedene Farben übereinander

 

Wackelpudding Schicht Dessert
 
Zubereitungszeit
Koch- / Backzeit
Gesamtzeit
 
Wackelpudding Schichten - Eine Dessert Idee mit Hingucker Garantie! Lecker war es übrigens auch, aber die Herstellung dauert natürlich ein paar "Schichten".
Autor:
Rezept Typ: Nachspeisen
Küche: Klassisch
Portionen: 24
Zutaten
  • 600 ml Milch
  • 80g Zucker
  • 2 Tüten Vanillezucker
  • 7 EL. Gelatine ( ca. 60-65 g.)
  • 1 Packung roter Wackelpudding
  • 1 Packung grüner Wackelpudding
  • 24 kleine Weckgläser 
So funktioniert´s
  1. Zuerst löst ihr eure Gelatine in heißem Wasser auf (genaue Angaben stehen auf der Packung, gibt hier verschiedene).
  2. Danach lasst ihr eure Milch mit Zucker und Vanillezucker langsam aufkochen und gebt dann die aufgelöste Gelatine dazu.
  3. Eure beiden Wackelpuddingsorten rührt ihr gleichzeitig in zwei Schüsseln an und lasst ihn einfach draußen stehen.
  4. Nun gebt ihr eine erste "weiße Schicht" in eure Gläser und füllt eure gewünschte Menge Milch in jedes Glas. Diese müsst ihr dann kalt stellen (ca. 30 Minuten).
  5. Danach könnt ihr eure erste Farbschicht also Wackelpudding drauf geben (der sollte bis dahin kalt, aber nicht fest sein). Wieder kalt stellen.
  6. Danach kommt wieder eine Milchschicht, Kaltstellen, nächste Wackelpuddingschicht.. und so weiter.
  7. Das zieht ihr so lange durch bis eure Gläser voll sind.
  8. Alles nochmal kalt stellen und erst direkt vor dem Servieren garnieren.
Anmerkungen
Ich habe 24 kleine Weckgläser  mit dieser Menge befüllt.
 

Weck - Glas in Mini-Sturz-Form mit Deckel 80 ml - 12-teilig/1St
  • Kleine Einkochgläser aus dem Hause Weck mit 80 ml Fassungsvermögen
  • Seit Generationen die Lösung zum Einmachen von Obst oder Gemüse
  • Perfekt für die schicke Aufmachung von Vorspeisen und Desserts
  • Im 12-teiligen Set
  • WECK, 79664 Wehr-Öflingen

 

 

Wackelpudding Schicht Dessert - verschiedene Farben übereinander

Weitere Wackelpudding Kreationen

Ich hatte schon angedeutet, dass man hier auf Pinterest wirklich einiges findet. Ein paar tolle Varianten möchte ich euch aber direkt verlinken. Bei Spaaz gibt es Wackelpudding, den man direkt aus der Melonenrinde essen kann, einen total irren Regenbogenkuchen bei Glitterandgoulash und bei Dr.Oetker gibt es gruseliges Drachenblut.

2 Responses

  1. Moppis Blog - Aus Freude.

    Oh das sieht so schön aus. Ich wollte auch mal Schicht-Wackelpudding machen und nachdem die erste Schicht schön fest war, habe ich die zweite Schicht rauf gegossen (warm) und dann löste sich die schon erkaltete Schicht auch wieder auf, so ein Reinfall. Aber ich habe dann halt alles verrührt, aus Rot und Grün wurde Grau, hihi, aber es hat trotzdem geschmeckt.

    Viele Grüße,
    Moppi

    Antworten

Kommentar verfassen

104 Shares
Pin100
Share4
+1
Tweet
Flip

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

%d Bloggern gefällt das: