Festliches Dessert im Glas - Einfaches Karamell Mousse Rezept

30/11/2018
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Affiliate Links

Beim Geburtstag von Ann-Kathrin´s Bruder waren wir kürzlich für das Dessert zuständig. 11 Personen und am besten etwas, das direkt schon fertig ist und wir nur mit zur Feier nehmen können. Da haben wir uns an dieses Karamell Creme Rezept gemacht und ein festliches Dessert im Glas gezaubert.

Karamell Creme Dessert im Glas

Wieso eigentlich immer Dessert im Glas wird sich jetzt bestimmt der ein oder andere fragen? Nun ja .. ganz einfach: Davon haben wir mehr als Schälchen, sie sind gut zu verstauen und man kann sie stappeln. Um Feiern herum ist der Platz im Kühlschrank ja doch meist eher begrenzt, da ist das doch wichtig 🙂

Außerdem schaut es doch auch schön aus so im Gläschen oder? Das sind übrigens unsere Nachtmann Trinkgläser, häufig nehmen wir aber auch einfach so Schraubgläschen oder Weckgläser. In die Gläser hier passen 295 ml, allerdings haben wir sie nur ca. zur Hälfte mit dem Mousse befüllt, einen Hauch Crunsh dazu und ein Sahnehäubchen mit Topping. That´s it. Mehr braucht ihr auch nicht, da das schon ein gehaltvolles Dessert ist und gut sättigt.

Das Dessert kam auf jeden Fall gut an und auch die zusätzlichen Gläser (wir waren dann doch weniger Personen) haben schnell einen Abnehmer gefunden 🙂

Festliches Dessert im Glas - Karamell Creme Rezept

Karamell Creme Rezept

Ein kleines, aber feines Dessert im Glas, welches sich einfach zubereiten und gut vorbereiten lässt.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Nachspeisen
Stil: Klassisch
Tags: creme, Dessert, karamell, mousse, Nachspeise, spekulatius
Portionen: 12 Gläser (Größe 295ml, 1/3 gefüllt)

Zutaten

Das Mousse

Das Topping

Zubehör

So funktioniert´s

Die Creme

  • Zuerst gebt ihr eure Schokolade (grob zerkleinert) in ein Töpfchen und lasst sie vorsichtig warm werden bis sie schmilzt. Sobald sie anfängt zu schmelzen gebt ihr eure Karamell Bonbons dazu und rührt immer wieder dabei.
  • Sobald beide Teile (das dauert etwas) verschmolzen sind gebt ihr einen Becher Schlagsahne (250ml) dazu und verrührt das direkt. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • In der Zeit lasst ihr eure Küchenmaschine die 2 anderen Becher Schlagsahne (500ml) aufschlagen bis sie schön steif ist.
  • In diese geschlagene Sahne gebt ihr dann eure auf ca. Zimmertemperatur abgekühlte Schoko-Karamell Mischung und verrührt alles miteinander.
  • Verteilt diese Creme dann gleichmäßig auf eure 12 Gläser und stellt sie ca. 2h abgedeckt kalt.

Das Topping

  • Schlagt euren letzten Becher Schlagsahne (250 ml) zusammen mit dem Sahnesteif auf und gebt es in euren Spritzbeutel mit Spitze eurer Wahl vorne.
  • Verteilt eure Spekulatius Drops nun auf die Karamell Cremeschicht (darauf kommt dann die Sahne).
  • Schneidet eure Karamell Bonbons in kleine Scheiben / Splitter.
  • Gebt nun auf jedes Glas einen kleinen Klecks Sahne und toppt das mit etwas dunklen Schokoladensplittern und den Karamell Bonbon Splittern.

Tipps & Tricks

Spekulatius Drops: Wenn ihr keine Spekulatius Drops habt, könnt ihr auch einfach zerbröselte Spekulatius Kekse nehmen oder auch jede andere Kekssorte eurer Wahl. Es geht einfach um einen kleinen Crunsh auf dem Dessert und der Spekulatius macht es noch etwas weihnachtlicher. Im Sommer wäre da also eine andere Kekssorte wohl besser 🙂
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

 

Karamell Bonbons von Kuhbonbon
Unsere Karamell Bonbons waren von Kuhbonbon und die schmecken wirklich so wie „früher“. Es geht schon los mit dem Auspacken aus dem doppellagigem Papierchen.. hach das sind einfach Kindheitserinnerungen. Und dann hat man ein weiches, cremiges Karamellbonbon im Mund.

Mittlerweile gibt´s da übrigens die verschiedensten Varianten wie Schokolade, Lakritz, Sahne Lakritz, Mint Lakritz, Erdbeer Lakritz, Milch & Honig, Eierlikör, Café, Noisette und Laktosefrei! Wir haben für unsere Creme die Basic Variante genutzt und als Topping die Milch & Honig Bonbons. Yammi!

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Festliches Dessert im Glas - Karamell Creme Rezept

Festliches Dessert im Glas – Karamell Creme Rezept

Transparenz / Dieser Beitrag enthält Werbung für Kuhbonbon. Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen und er entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung und Erfahrung. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die uns hier unterstützen. Außerdem enthält dieser Post Affiliate Links. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

2 comments

Noch mehr Rezepte

2 comments

Renate Fiege 27/11/2018 - 13:48

5 stars
Hallo, kann es sein, das bei dem Karamell Dessert bei der Zubereitung die Spekulatius nicht mehr vorkommen?
Werden sie nur als Topping verwendet oder auch unter die Mousse gerührt?
Danke für die Aufklärung,
Herzliche Grüße,
Renate

Reply
Die Küche brennt 28/11/2018 - 7:45

5 stars
Hallo Renate, lieben Dank für den Hinweis! Die sind uns doch glatt flöten gegangen *lach* Sie kommen auf die gekühlte Creme als knusprige Trennschicht zur Sahne. Wir haben das ergänzt. Vielen Dank nochmal!

Reply

Kommentar abschicken

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.