Protein Kuchen – Instant Oats Rezept

Werbung / Unser Protein Kuchen besteht zu einem großen Teil aus Instant Oats (oder auch gemahlene Haferflocken) und sättigt hervorragend. Die Kombination aus den Oats mit Proteinpulver macht ihn schön fluffig und für genügend Geschmack und Saftigkeit sorgt die zerdrückte Banane im Rezept.

Hafermehl Bananen Kuchen
Hafermehl Bananen Kuchen

Backen mit Instant Oats: Frühstücks Protein Kuchen

Natürlich gibt es bei uns Zuhause nicht nur „healthy Shit“ und „Proteinpulver-in-allem“, aber wir versuchen gerade unter der Woche eine Auswahl an Rezepten zu kochen, die gewisse Kriterien erfüllen. Wir möchten eine gewisse Menge an Protein zu uns nehmen, da wir beide viel Sport machen. Es sollte gut in unsere jeweiligen Kalorienbedürfnisse passen oder leicht anpassbar sein. Natürlich muss es schmecken und es darf auch nicht zu kompliziert und aufwändig sein.

Gerade unter der Woche ist die Zeit zum Kochen bei uns auch nicht immer vorhanden und je besser man sich da vorbereitet, desto eher bleibt man in seinen Vorgaben. Aber zurück zu unserem Protein Kuchen: Den lieben wir sehr und machen ihn auch häufig. Die Teigmenge im Rezept ist so angesetzt, dass wir unsere 4 kleinen Formen damit füllen und als Portion sind 2 Kuchen pro Person gerechnet. Je nach Topping / Beilage reicht auch häufig nur einer.

Kommen wir direkt zum wichtigsten Thema – was essen wir dazu? Und das ist super unterschiedlich. Christian mag gerne Joghurt (manchmal mit etwas Geschmackspulver) mit Beeren dazu. Bei Ann-Kathrin gibt es am häufigsten dazu Apfelmus und Zimt-Xucker Mischung.

Man kann diese Kuchen frisch essen, am nächsten Tag kalt oder warm und das coole: Man kann sie auch sehr gut einfrieren. Dazu am besten in Scheiben schneiden und dann kurz in den Toast damit. Darauf dann z. B. etwas Erdnussmus und Banane oder Frischkäse.. die Möglichkeiten sind unendlich.

Zutaten für den Instant Oats Protein Kuchen

Da immer häufiger nach Zutaten und / oder Alternativen dazu gefragt wird, hier ein paar genauere Infos zu den Zutaten von unserem Rezept:

Hafermehl – Ob man das ganze jetzt als Hafermehl oder als Instant Oats bezeichnet, ist egal – hauptsache man hat eines davon für dieses Protein Kuchen Rezept. Was nicht funktioniert sind Schmelzflocken, das macht eine ganz andere Konsistenz. Wir haben unsere Instant Oats von IronMaxx (via amazon), die gibt es aber von vielen Marken.
Banane – Endlich eine Alternative zu Bananenbrot, wenn man braune Bananen hat! Denn je bräuner die Bananen sind, desto süßer wird euer Kuchen. Ihr könnt aber auch ganz normal gelbe Bananen nehmen, nur allzu grüne würden wir nicht empfehlen.
Haferdrink – Grundsätzlich geht hier alles von echter Milch, Haferdrink, Mandeldrink, Kokosdrink .. was ihr möchtet und was euch vom Geschmack am besten passt. Haferdrink passt sehr gut dazu und ist in der Kalorienbilanz auch am besten geeignet.
Joghurt – Den Joghurt brauchen wir für noch ein bisschen „Feuchtigkeit“ im Kuchen. Wir nehmen da immer 1,5 % Fett Joghurt, aber auch hier könnt ihr alles nehmen was ihr möchtet. Ob Soja, Kuh, Kokos oder was es sonst noch so auf dem Joghurt Markt gibt.
Proteinpulver – Wichtiger Bestandteil im Kuchen ist ganz klar das Proteinpulver. Zum einen bringt es die von uns gewünschte Proteinmenge ins Rezept und zum anderen sättigt es euch auch sehr gut. Wir haben schon einige Proteinpulver ausprobiert und sie verhalten sich teilweise wirklich sehr unterschiedlich beim Backen. Wir geben euch 3 Varianten mit denen wir es probiert haben mit an die Hand, bei allen anderen müsst ihr selber testen, wie die sich da machen. Manche werden deutlich fester oder klumpen einfach sehr oder verhalten sich beim Backen eher doof.
Wir nutzen in erster Linie die Proteinpulver von MoreNutrition (gibts online, bei Rewe, Edeka), von ESN (gibts online, bei Rewe, Edeka, Kaufland, Rossmann) und die Sachen von foodist (online erhältlich).
Backpulver – Hier könnt ihr sowohl klassisches Backpulver wie auch Weinsteinbackpulver verwenden. Es ist relativ viel Backpulver vom Gefühl für das Rezept, aber man schmeckt es nicht – keine Sorge.
Salz – Ein Prislein Salz gehört in jedes gute Rezept .. Salz eurer Wahl einfach 🙂

Gemahlene Haferflocken Protein Kuchen
Gemahlene Haferflocken Protein Kuchen

Wie bereite ich den Protein Kuchen zu?

Backofen vorheizen
Das Rezept geht sehr fix, also könnt ihr direkt am Anfang euren Backofen schon anstellen. Wir brauchen 180 °C Ober/Unterhitze. Außerdem entweder kleine Förmchen wie wir haben oder eine backofenfeste Form (ca. 20x20cm und so 4-5cm Höhe) und ein Backblech. Wir legen meist noch ein Backpapier unter, falls wir uns bei der Teigmenge verschätzen sollten und es einen kleinen „Teigausbruch“ geben sollte.

Die trockenen Zutaten vermischen
Bevor die flüssigen Komponenten dazu kommen, vermischt ihr zuerst mal alle eure trockenen Zutaten gut. Also Hafermehl / Instant Oats, Backpulver, Salz und das Proteinpulver.

Flüssige Zutaten ergänzen
Dazu gebt ihr dann einfach euren Haferdrink sowie den Joghurt und schlagt das kurz mit einem Handrührgerät / euer Küchenmaschine / eurer Muskelkraft schön auf. Das wird ein richtig schön fluffiger Teig.

Jetzt kommt die Banane ins Spiel
Zerdrückt eure Banane vorab in einer Schüssel mit einer Gabel zu einem schönen Brei. Diesen gebt ihr dann in euren Teig und rührt alles gut unter.

Ab in den Ofen
Den Teig verteilt ihr dann in eure Formen (ca. 1,5cm Rand lassen, also nicht zu hoch füllen!) oder Form und dann kommt es für ca. 20 Minuten in den Ofen. Kleine Stäbchenprobe machen: Es sollte noch weich sein, aber nichts mehr dran kleben. Wenn ihr eine große Form nehmt, braucht es meistens noch ca. 5 Minuten länger. Danach gut auskühlen lassen. Die Kuchen fallen dann etwas ein, das ist normal.

Gemahlene Haferflocken Protein Kuchen

Protein Kuchen – Instant Oats Rezept

Ein leckeres, proteinreiches Frühstück oder Süßspeise, die man auch gut vorbereiten und einfrieren kann.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gericht: Frühstück, Hauptmahlzeit, Snack, Süßspeise
Stil: Klassisch
Tags: Fitness, frühstück, Protein, Süßspeise
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 565kcal

Zutaten

  • 120 g Hafermehl / Instant Oats
  • 150 g Banane
  • 300 ml Haferdrink
  • 150 g Joghurt 1,5%
  • 90 g Protein Pulver (Total Protein Vanille-Eiscreme)
  • 16 g Backpulver
  • 1 Prise Salz

So funktioniert´s

  • Heizt euren Backofen auf 180 °C Ober/Unterhitze auf und stellt euch ein Backblech mit passender Form darauf parat. (4x kleine oder 1x ca. 20x20x5cm)
  • Vermischt alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel.Trockene Zutaten
    Trockene Zutaten
  • Nun gebt ihr den Joghurt sowie den Haferdrink mit dazu und vermischt alles mit einem Handrührgerät / Küchenmaschine schön.Milch und Joghurt dazu
    Fluffiger Teig
  • Zermatscht eure Banane mit einer Gabel richtig in Breiform und gebt die dann auch mit in den Teig. Gut unterrühren.Zerdrückte Banane
    Zerdrückte Banane
  • Gebt den Teig in eure Form/en (ca. 1,5cm Luft lassen) und dann für ca. 20 Minuten in den Ofen. Wenn es eine große Form ist, braucht es meist ca. 5 Minuten länger. Stäbchenprobe machen: Es sollte noch matschig sein, aber nichts dran hängen. Gut auskühlen lassen, die Kuchen fallen noch etwas ein, das ist okay.
    Silikon Kuchenformen klein

Nährwerte

Serving: 1Portion | Calories: 565kcal | Carbohydrates: 70g | Protein: 45g | Fat: 9g
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Step by Step Schritte zum Protein Kuchen

FAQ – Häufige Fragen sowie Tipps & Tricks

Kann ich den Kuchen einfrieren?

Ja das geht super. Entweder ihr friert ihn am Stück ein und lasst ihn dann in Ruhe auftauen oder ihr friert ihn in Scheiben ein. Diese könnt ihr dann auch in den Toast packen.

Falls ihr noch weitere Fragen zum Rezept, den Zutaten oder der Zubereitung habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentare stellen oder uns eine E-Mail schreiben. Wir versuchen alle Fragen immer sehr zeitnah zu beantworten und nehmen diese dann auch in die FAQs des jeweiligen Rezepts mit auf, damit auch die anderen davon profitieren können.

Auch wenn ihr einfach nur coole Verbesserungen oder Abwandlungen des Rezeptes habt, gerne kommunizieren und kommentieren. Wir freuen uns immer sehr über euer Feedback und teilen das dann auch gerne direkt mit im Rezept mit.

Weitere leckere Rezeptideen?

Schwarz Weiß Gebäck nach Omas Rezept

Einfache Shakshuka mit Feta und Ei

Werbung / Bei uns gibt es am Wochenende gerne mal diese einfache Shakshuka mit Feta als Frühstück. Schnell gemacht, super lecker und eine super Möglichkeit Gemüse auf den Speiseplan zu kriegen. Die Eier und der Feta bringen dann noch eine gute Portion Eiweiß mit ins Gericht, wodurch es auch wirklich diättauglich ist.

Sizilianische Mandorlini Eierlikör Style

Protein Waffeln mit Quark Grundrezept

Werbung / Wir bemühen uns im Alltag eine ordentliche Menge Eiweiß in unsere Ernährung mit einzubauen. Diese Protein Waffeln mit Quark kommen daher wirklich häufig auf den Tisch. Egal ob als Frühstück mit Vanillecreme und Beeren oder einfach auch mal als schneller Snack für zwischendurch mit etwas Nussmus.

Karamell Nuss Plätzchen Rezept

Saftiger Pfannkuchen vom Blech

Dieses Pfannkuchen vom Blech Rezept ist wirklich zum Reinlegen! Wir sind riesige Fans von Ofenpfannkuchen geworden und probieren gerne verschiedene Varianten. Wie hier mit Blaubeeren oder auch mit Banane oder Äpfeln .. es gibt so viele Möglichkeiten und alle sind lecker! 🙂

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Rezept Bewertung




Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.