Fruchtiger Wintersalat Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen

12/11/2018
Artikel aktualisiert am 25.05.2020

Auch zu winterlichen Menüs kann man ganz wunderbar einen knackigen Salat reichen. Er muss natürlich etwas angepasst werden wie unser fruchtiger Wintersalat Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Walnüssen. Dazu ein leicht süß-fruchtiges Dressing und schon habt ihr den Salat! 🙂

Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen
Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen

Fruchtiges Wintersalat Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen

Beim letzten Die Küche brennt Essen mit Freunden haben wir diesen Wintersalat als Beilagensalat zu unserem Hauptgang gemacht. Es gab neben Kartoffelgratin noch Schweinemedaillons in Speck und die Kombination war sehr lecker. Einen kleiner Salat zum Essen geht doch eigentlich immer oder?

Bei uns ist Christian der größere Salatmensch, aber bei der Variante hat sogar Ann-Kathrin ein kleines Schälchen gegessen. Ihr seht: Die Liebe zum Grünzeug ist bei uns unterschiedlich groß verteilt! Aber mit dem passenden „Inlay“ oder „Topping“ kann man auch Nicht-Salatfreunde auf die grüne Seite bringen – probiert´s mal aus.#

Generell ist die Kombination aus Salat, Nüssen und Obst wirklich eine tolle Sache. Wenn ihr jetzt kein Himbeeren Fan seid, probiert es doch mal mit Brombeeren. Oder ihr nehmt direkt ein völlig anderes Obst wie z.B. Apfel oder Birne. Das geht alles! Nur Banane hatten wir ehrlich gesagt noch nie in einem Salat… dafür aber mal im Ketchup. Zählt das auch?

Das Gericht noch pimpen

Natürlich bekommt man im Winter häufig keine frischen Beeren. Oder sie kommen vom anderen Ende der Welt. Deshalb könnt ihr z.B. auch im Sommer ein bisschen Marmelade oder Gelee für den Winter vorkochen. Lasst es dann ruhig etwas stückiger als normal, denn das macht sich im Salat wirklich gut. Und schon habt ihr eine weitere Variante, wie ihr einen leckeren Wintersalat zaubern könnt. Man braucht einfach nur ein bisschen Fantasie 🙂

Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen

Fruchtiger Wintersalat mit Himbeeren, Äpfeln und Walnüssen

Ein fruchtiger Wintersalat mit Himbeeren, Äpfeln und Walnüssen.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Salat
Stil: Klassisch
Tags: Fruchtig, Salat, Wintersalat
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Dressing

  • 2 EL Macadamia Öl (oder ein anderes Nuss Öl)
  • 3 EL Birnenessig (oder anderer süßer/fruchtiger Essig)
  • Salz
  • Pfeffer

Salat

  • 150 g Himbeeren
  • 100 g Walnüsse
  • 1 Apfel
  • 1 kleiner Kopf Salat euer Wahl (idealerweise Wintersorte)

So funktioniert´s

  • Zuerst wascht ihr euren Salat und bringt ihn in die gewünschte Größe. Wir mögen gerne „mundgerechte“ Stücke und rupfen ihn immer recht klein.
  • Wascht dann eure Himbeeren und den Apfel. Den Apfel danach in sehr dünne Spalten schneiden bzw. hobeln.
  • Die Walnüsse in grobe Stücke hacken.
  • Mischt nun für das Dressing euer Macadamia Öl und den Birnenessig miteinander und schmeckt es mit etwas Salz und Pfeffer ab.
  • Gebt dann alle Zutaten zusammen in eine große Schale und vermengt es mit dem Dressing. Vor dem Servieren ruhig etwas ziehen lassen.
  • Ein paar Himbeeren machen sich hübsch als Topping oben drauf beim Servieren.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
Vorspeise fruchtiger Wintersalat - Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen
Rezept mit Himbeeren, Äpfeln und Nüssen

Weitere Salate für die kalte Jahreszeit?

Salat mit Birne, Granatapfel & Camembert

Bei unserem Die Küche brennt Weihnachtsdinner war dieser Weihnachtssalat definitiv ein Highlight des Tages! Winterliche Salate, ein geniales Dressing und dazu süße Birne, weicher Camembert und knackige Granatapfelkerne.

Weihnachtssalat mit Birne, Granatapfel & Camembert

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken

Rezept Bewertung