Artikel aktualisiert am 14.08.2017

Meine Begeisterung für dieses Gericht mit Pak Choi hielt sich erstmal in Grenzen, als Christian das Rezept angebracht hat. Ein großer Freund von Kohl bin ich nämlich nicht, aber man muss auch mal was probieren, also habe ich tapfer gesagt, dass ich mit esse. Das Ergebnis war dann aber wirklich gut und es lässt sich auch noch ein klasse Essen aus den Resten am nächsten Tag zaubern.

Rezept mit Pak Choi, Shiitake Pilzen und Paprika

Das Rezept war ursprünglich in der Men’s Health von 10/2014, online habe ich es aber nur bei Women’s Health wiedergefunden.

Rezept mit Pak Choi, Shiitake Pilzen und Paprika

Rezeptidee für Reste

Ehrlich gesagt esse ich ungern das gleich Gericht mehrmals hintereinander. Deshalb mag ich Sachen, die man ohne großen Aufwand einfach etwas umpumpen kann. Das geht auch bei diesem Essen richtig gut! Solltet ihr noch etwas von der Pak Choi Pfanne übrig haben, könnt ihr sie am nächsten Tag einfach etwas pumpen. Ich habe Reis gekocht, abtropfen lassen und dann mit Pinienkernen zusammen kurz in einer Pfanne angebraten. Dazu die Reste der Pfanne und 3 Eier gegeben und alles schön durchgaren lassen – super lecker und ein ganz anderes Gericht!

Rezept mit Pak Choi, Shiitake Pilzen und Paprika

Pak Choi oder auch Senfkohl / Blätterkohl

Der Pak Choi stammt vom Chinakohl ab und ist ein schöner Ersatz für Spinat oder Mangold. Man kann sowohl die Blätter wie auch die Stiele essen. Er schmeckt nur leicht nach Kohl und leicht herb-bitter. Pak Choi enthält viel Kalium, Carotin, Calcium, Vitamin C und B-Vitamine. Hier findet ihr noch mehr dazu.

Habt ihr schon mal mit Pak Choi gekocht? Wie schmeckt er euch und was habt ihr gekocht?

MerkenMerkenMerkenMerken

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann würden wir uns sehr über deine Meinung oder Feedback in Form eines kleinen Kommentares freuen 🙂

Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu.

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Diese Website benutzt Cookies um personalisierte Inhalte bereit zu stellen. Auch für die Seitenanalyse werden Cookies benutzt. Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir darauf hinweisen, was wir hiermit tun. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen