Weihnachtliche Mini Stollen Rezept aus der Weihnachtsbäckerei

22/11/2018
Artikel aktualisiert am 09.11.2019

Die Tage gab es bereits den ersten Schnee und davon nicht zu wenig, da kann man wohl auch langsam mit Plätzchenrezepten starten oder? Wir fangen´s langsam an und zwar mit einem weihnachtlichen Mini Stollen Rezept.

Durch die kleine Form kann man sich häufiger mal einen Stollen gönnen und hat nicht direkt einen großen Stollen angeschnitten, der dann weg muss, weil er sonst austrocknet. Super Sache oder? Problem bei der Sache.. die kleinen Dinger sind verdammt schnell weg gewesen 🙂

Leckere Weihnachtskuchen

Leckere Weihnachtskuchen

Kleine Mini Stollen zu Weihnachten backen

So ein riesiger Stollen ist natürlich auch immer eine coole Sache, aber hey.. wieso ein großer, wenn man doch auch ganz ganz viele kleine Stollen haben kann? Mit einem Haps sind die im Mund und so..!  Das Rezept gab es das erste Mal letztes Jahr in der Familienbäckerei (Ann-Kathrin + Mama + Tante + Cousine + Cousin) und wurde von ihrer Tante mitgebracht.

Die kleinen Stollen waren auf jeden Fall extrem schnell weg und wir wurden schon mehrfach darauf hingewiesen, das wir das Rezept bitte rechtzeitig zum Start der Plätzchenbackzeit posten sollen. Hiermit erledigt! Als kleine Abwandlung könnt ihr bei diesem Rezept übrigens alle möglichen Nüsse eurer Wahl benutzen und auch z.B. Marzipan oder auch Rumaroma ergänzen. Jede Familie hat ja so ihre Vorlieben bei Stollen und Plätzchen.

Wer sich jetzt übrigens denkt, dass es auch etwas weniger Puderzucker getan hätte. Ann-Kathrin´s Cousin hatte den größten Spaß als Puderzucker-Foto-Assistent und somit gab´s einfach eine extra Ladung auf die für´s Foto 🙂

In der Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtsbäckerei

Mini Stollen Rezept aus der Weihnachtsbäckerei

Mini Stollen Rezept aus der Weihnachtsbäckerei

Ein weihnachtliches Rezept für kleine Stollen.
Gericht: Backen
Stil: Klassisch
Tags: Backen, Plätzchen, Stollen, Weihnachten
Portionen: 50 Stollen

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 150 g Zucker
  • 250 g Quark (30%)
  • 150 g Butter (weich)
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Rosinen
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 g Aprikosen (getrocknet)
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 1 TL Zitronenschale (gerieben)
  • 1 TL Vanillezucker

Fürs Topping

  • Puderzucker (zum Bestreuen)
  • Butter (flüssig)

So funktioniert´s

  • Heizt euren Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Zuerst müsst ihr eure getrockneten Aprikosen mit dem Orangeat und dem Zitronat in euren Mixer geben und ordentlich zerkleinern.
  • In einer extra Schüssel rührt ihr die weiche Butter mit den Eier und dem Zucker schaumig.
  • In einer weiteren Schüssel verrührt ihr jetzt das Mehl, den Vanillezucker, die gemahlenen Nüsse sowie das Backpulver miteinander.
  • Gebt nun in die Schüssel mit der Butter-Eier-Zucker-Mischung euren Quark und die geriebene Zitronenschale und verrührt alles gut miteinander.
  • Dazu gebt ihr dann unter ständigem Rühren eure Mehlmischung, die zerkleinerte Orangeat-Zitronat-Aprikosen Mischung und die Rosinen dazu.
  • Nun verteilt ihr den Teig in kleinen, länglichen "Stollen" auf eurem Backblech mit Backpapier. Nicht zu groß, da die Stollen doch noch gut aufgehen.
  • Die Mini Stollen brauchen ca. 20-25 Minuten im Backofen.
  • Wer möchte kann sie danach noch mit flüssiger Butter eine dünne Schicht einstreichen (macht die kleinen Stollen noch saftiger) und dann Puderzucker darüber geben. Oder ihr gebt einfach nur Puderzucker darüber.

Tipps & Tricks

Rosinen können natürlich auch weggelassen werden 🙂
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
Mini Stollen Rezept aus der Weihnachtsbäckerei

Mini Stollen Rezept aus der Weihnachtsbäckerei

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken