Griechisches Blechgericht mit Kartoffeln – vegetarisch

Werbung / Ein griechisches Blechgericht mit Kartoffeln fällt ganz klar in die Kategorie „Schnelles Feierabendessen“. Ihr müsst nur ein paar Sachen schnibbeln, dann packt ihr alles in den Ofen, macht irgendwas anderes und kommt dann nur zwischendrin einmal zurück und werft noch was dazu. Hört sich überschaubar an oder? 🙂

Griechischer Auflauf
Griechisches Blechgericht als Auflauf

Griechisches Blechgericht – Schnelle Feierabendküche

Vor einer Weile hatten wir auf Instagram gefragt, welche Art Rezepte ihr gern mehr hättet. Der klare Sieger war „schnell & einfach“! Oft hat man abends auch einfach nicht so die Lust zu kochen, selbst wenn man dann mal die Zeit hätte. Wir kennen das durchaus auch – keine Sorge! Bei uns wird ganz sicher nicht jeden Tag aufwändig gekocht, absolut nicht 🙂 Weitere schnelle Feierabendgerichte findet ihr übrigens hier.

Wir kochen häufig Sachen für den nächsten Tag schon mit vor, das bietet sich bei so einem Blechrezept natürlich auch an. Einfach die doppelte Menge machen und gut ist. Generell mögen wir diese Art von Gerichten, weil man muss eigentlich nur alles kurz vorbereiten, dann wirft man es in Blech / Pfanne / Topf und dann kommt man erst wieder, wenns ein lecker Essen ist.

Die Variante heute ist vegetarisch, da wir das „veggie kebab“ von endori verwendet haben. Das ist eigentlich sogar vegan, wenn ihr also einen anderen Quark und Feta benutzt, könnt ihr das ganze Gericht einfach veganisieren. Das „kebab“ war wirklich sehr lecker und hat super zum Gericht gepasst. Wem solche Ersatzprodukte manchmal etwas zu trocken sind, für den ist das Gericht hier perfekt. Wir ertränken ja quasi alles in unserem Tzaziki-Quark 🙂

Wer möchte kann das natürlich auch mit richtigem Gyros machen. Das müsste man vorher ein bisschen mit Öl und Gewürzen marinieren und dann von Beginn an mit in die Form geben und dann nur den Quarkteil später.

Zutaten für das griechische Blechgericht mit Kartoffeln

Da immer häufiger nach Zutaten und / oder Alternativen dazu gefragt wird, hier ein paar genauere Infos zu den Zutaten von unserem Rezept vom Blech:

  • Kartoffeln – Genau genommen haben wir hier Drillinge verwendet. Das sind eher kleine Kartoffeln, die eine ähnliche Größe haben und somit hier super zu verwenden sind. Wenn ihr normale Kartoffeln benutzt, müsst ihr einfach darauf achten, dass die Stücke in die ihr sie vorschneidet eine ähnliche Größe haben. Das machts bei Drillingen eben etwas einfacher, weil die schon recht klein sind und somit so bleiben können. An sich wollen wir am Ende nur, dass alle Kartoffeln möglichst gleichmäßig durch sind.
  • Kebab – Je nach Gusto könnt ihr das Rezept natürlich mit richtigem Kebabfleisch oder wie wir mit einer vegetarischen Variante. Wir hatten das veggie kebab von endori, welches sich hier super verarbeiten lässt, weil ihr kein Problem habt, auf irgendwelche Garzeiten zu achten. Geht easy peasy und war super lecker.
  • Zwiebel – Wir wollten eine etwas mildere Variante und haben uns daher für eine rote Zwiebel entschieden. Für richtige Zwiebelfreunde ist natürlich auch eine Zwiebel mehr oder direkt weiße Zwiebeln eine Option.
  • Paprika – Im Rezept hier ist eine rote Paprika benutzt worden, aber hier steht euch die Wahl was ihr daheim habt oder was eure Lieblingspaprikafarbe ist. Natürlich könnt ihr auch Spitzpaprika verwenden.
  • Knoblauch – Weniger überraschend brauchen wir vieeel Knoblauch in unserem griechisch angehauchten Rezept. Idealerweise nehmt ihr natürlich frischen Knoblauch. Wenn es sich gar nicht umgehen lässt, könnt ihr auf Knoblauchpulver oder Knoblauchgranulat ausweichen, aber die frische Variante wäre schon am Besten. Je nach Gusto könntet ihr natürlich auch mehr Knoblauch einsetzen.
  • Olivenöl – Wie immer nehmen wir ganz klassisches, kaltgepresstes Olivenöl.
  • Tzaziki – Ob selbstgemacht oder gekauft bleibt euch überlassen. Wir brauchen auf jeden Fall einen guten Schwung davon und das bringt eine schöne Cremigkeit ins Gericht als Topping am Ende.
  • Feta Käse Ebenfalls fürs Topping am Ende benötigt wird Schafskäse bzw. Feta und das gibt nochmal so einen richtigen Hauch griechisches Flair mit ins Gericht.
Griechisches Blechgericht vegetarisch
Griechisches Blechgericht vegetarisch

Wie bereite ich das griechische Ofengericht zu?

Ein paar kleine Vorbereitungen
Heizt direkt euren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze auf und stellt euch ein Backblech mit Backpapier oder eine Auflaufform bereit. Wir haben ein leicht erhöhtes Blech benutzt, an sich könnt ihr da aber auch eine Form aus Keramik oder Glas nehmen. Hauptsache sie ist backofenfest für die 200 °C. Für eine solche Form braucht ihr dann auch kein Backpapier extra.

Gemüse & Co. vorbereiten
Zuerst wascht ihr euer gesamtes Gemüse ab und lasst es dann etwas abtropfen. Die Paprika entkernt ihr danach, entfernt den Strunk und schneidet den Rest in mundgerechte Stücke vor. Bei den Kartoffeln kommt es darauf an, was ihr für Kartoffeln habt. Wenn ihr Drillinge habt, reicht es, wenn ihr sie einfach nur halbiert. Bei normalen Kartoffeln versucht einfach Viertel draus zu machen, die möglichst gleichmäßig von der Größe her sind.

Als letztes schält ihr eure Zwiebel und den Knoblauch. Die Zwiebel schneidet ihr einfach in kleine Ringe und den Knoblauch hackt ihr schön fein.

Ab in den Backofen damit – Teil 1
Nun nehmt ihr das gesamte Gemüse in eine Schüssel und mischt es mal ordentlich durch. Dazu gebt ihr dann das Olivenöl und vermischt es nochmal ordentlich. Diese Mischung gebt ihr dann auf euer Backblech oder in eure Auflaufform und dann kommt es in den Ofen. Die erste Runde im Ofen sind 20 Minuten, dann geht´s im nächsten Schritt weiter.

Nächste Vorbereitungen stehen an
Kurz bevor die ersten 20 Minuten im Backofen vorbei sind, gehts weiter. Stellt euch euren Tzaziki schon mal bereit und würfelt euren Feta in kleine Stücke vor. Auch das veggie kebab könnt ihr aus der Verpackung nehmen.

Es geht weiter ..
Holt euch das (achtung achtung heiß!) Backblech / eure Auflaufform kurz aus dem Ofen und stellt sie auf ein Brett oder einen Rost / Untersetzer. Gebt dann euren Tzaziki, den Feta sowie die veggie kebab Mischung einfach oben drauf. Wir haben on top noch ein wenig Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin) gegeben und dann alles ordentlich durchgemischt. Achtung wie gesagt.. es ist heiß!

Ab in den Backofen damit – Teil 2
Danach kommt das Gericht nochmal für weitere 20 Minuten in den Backofen und dann ist es auch schon fertig. Kurz etwas abkühlen lassen und schon könnt ihr es servieren. Macht sich auch hübsch direkt auf dem Tisch.

Griechisches Blechgericht vegetarisch

Griechisches Blechgericht

mit Kartoffeln, veggie kebab und Tzaziki
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Gericht: 15-Minuten-Gerichte, Backofengerichte, Blechgericht
Stil: Mediterran, Mediterranean
Tags: Backofen, Blechgerichte, Griechisch, Vegetarisch
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Hauptgericht

  • 500 g Drillinge (oder andere kleine Kartoffeln)
  • 400 g veggie kebab (von endori)
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 1 Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz & Pfeffer

Für das Topping

  • 300 g Tzaziki
  • 200 g Feta Käse
  • optional weitere Kräuter

So funktioniert´s

Step 1

  • Heizt direkt euren Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze auf und stellt euch ein Backblech mit Backpapier oder eine Auflaufform bereit.
  • Zuerst wascht ihr euer Gemüse. Dann halbiert ihr die Kartoffeln, schneidet die Paprika in mundgerechte Stücke und eure geschälte Zwiebel in kleine Ringe. Den Knoblauch schält ihr und hackt ihn dann schön fein.
  • Das alles packt ihr in eine Schale und gebt das Olivenöl sowie etwas Salz & Pfeffer dazu. Alles gut vermischen und ab aufs Blech/die Form und dann für die ersten 20 Minuten in den Ofen.

Step 2

  • Kurz vor Ablauf der ersten 20 Minuten stellt ihr euch den Tzaziki parat und hackt euren Feta in kleine Würfel. Auch das veggie kebab stellt ihr euch zurecht.
  • Dann nehmt ihr das (obacht heiß!) Blech kurz aus dem Ofen und stellt es auf ein Brett / Untersetzer. Gebt jetzt das veggie kebab, euren Tzaziki und die Feta Würfel auf das Blech. Wir haben noch ein bisschen Kräuter (Thymian, Rosmarin) mit drüber gestreut.
  • Jetzt vermischt ihr das alles grob und dann kommts für die nächsten 20 Minuten in den Ofen.
  • Rausholen & sich schmecken lassen.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Kann ich das Rezept auch vegan machen?

Das kebab veggie von endori ist vegan, wenn ihr also einen anderen Quark und Feta benutzt, könnt ihr das ganze Gericht einfach veganisieren.

Kann ich das auch mit Fleisch machen?

Wer möchte kann das natürlich auch mit richtigem Gyros machen. Das müsste man vorher ein bisschen mit Öl und Gewürzen marinieren und dann von Beginn an mit in die Form geben und dann nur den Quarkteil später.

Kann ich auch anderes Gemüse nehmen?

Klar, je nachdem worauf ihr Lust habt. Schneidet festeres Gemüse dann eher in kleinere Stücke, damit es auch gut durch wird. So etwas wie Kichererbsen würden wir erst die letzten 20 Minuten dazu geben z. B.

Schwarz Weiß Gebäck nach Omas Rezept

Bunte Reispfanne mit Chorizo

Endlich kommen wir dazu euch unsere geliebte bunte Reispfanne mit Chorizo auf dem Blog zu zeigen. Die gibt es nämlich bei uns in den letzten Monaten gefühlt wöchentlich. Auf Instagram gab es schon die ein oder andere SneakPeak und ihr wart auch immer direkt neugierig aufs Rezept. Also here we go!

Sizilianische Mandorlini Eierlikör Style

Gnocchi Pilz Pfanne mit cremiger Soße

Schnelle Feierabendküche steht bei euch immer hoch im Kurs. Da passt unser Rezept für diese Gnocchi Pilz Pfanne hervorragend dazu! Eine cremige Käsesoße und knuspriges Hähnchen runden die Sache ab und euer Kochaufwand liegt bei ca. 15 Minuten – nice oder nice?

Karamell Nuss Plätzchen Rezept

Griechische One Pot Pasta

Schnelle & einfache Rezepte sind nach wie vor hoch im Kurs und hier kommt unsere Griechische One Pot Pasta wie gerufen. Eigentlich werft ihr nur einen Schwung Sachen in eine Auslaufform und schiebt es in den Ofen. Dann habt ihr 30 Minuten Zeit für euch und danach gibt´s schon fertiges Essen. Klingt gut oder?

Griechisches Essen = Love

Wir sind schon große Fans der griechischen Küche bzw. einfach generell auch von Knoblauch. Vampire findet ihr bei uns zuhause wohl eher keine, denn in unseren Gerichten ist gerne und viel Knoblauch. So hat sich das hier natürlich auch direkt angeboten mit dem Tzaziki, Knoblauch und Feta eine nette griechische Note dran zu geben.

Zum Griechen selbst gehen wir aber auch sehr gerne und haben hier auch unsere klaren Favoriten. Christian liebt z. B. gern das klassische Gyros, gemischte Platten oder auch die überbackene Metaxa-Pfanne. Bei Ann-Kathrin gibt es entweder Calamari mit Knoblauchkartoffeln oder eine Vorspeisenkombination als Hauptgang: Saganaki (gebackener, panierter Schafskäse), gebackene/panierte Zucchinistücke oder Auberginenstücke und dazu entweder ein paar Knoblauchkartoffeln oder ein Fladenbrot mit Tzaziki.

Danach ist man immer ziemlich platt und satt, aber auch glücklich 🙂 Wir haben auch unseren klaren Lieblingsgriechen zu dem wir zu 90% gehen. Außer wenn er im Sommerurlaub ist, da müssen wir uns dann immer auf die Suche nach Alternativen machen. Die sind auch häufig gut, aber eben nicht so wie das Original bzw. man ist halt so an seinen Lieblingsgriechen gewöhnt. Gerade beim Tzaziki sind wir da echt ein bisschen pingelig, denn so seltsame Experimente wie Dill im Tzaziki gehen gar nicht … oder wie sehr ihr das? Wir mögen das auf jeden Fall gar nicht gerne 🙂

Schnelles griechisches Blechgericht Rezept
Schnelles griechisches Blechgericht Rezept

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Rezept Bewertung




Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.