Artikel aktualisiert am 14.08.2017
– Werbung –

Über unsere Knoblauchliebe haben wir kürzlich ja bereits gesprochen als es um Tzatziki ging. Heute wirds wieder „knobig“ und zwar gibt es das Rezept meiner Schwiegermutter für ihre Zucchini Antipasti, die gigantisch schmecken. Wirklich zum Reinlegen!

Wir mögen Transparenz:  Dieser Beitrag enthält unsere eigene, unkäufliche Meinung zu von uns gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), uns kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten.

 

Zucchini Scheiben in Knoblauch & Öl

Kalte Zucchini Antipasti

Immer wenn der schwiegermütterliche (was ein Wort!) Garten vor Zucchinis überquillt, gibt es bei uns diese Zucchini Antipasti. Das Rezept ist einfach, die Zutaten meist eh im Haus und das Ergebnis ist so extrem lecker… da lohnt sich die Zeit fürs einzelne raus backen der Zucchinis wirklich. Man bekommt zwar eine ziemliche Ladung Knoblauch ab, aber hey … das ist doch gesund! Und ganz so schlimm ist es auch gar nicht 🙂

Die Zucchini Antipasti beim Italiener finde ich meistens eher etwas fade. Allerdings habe ich auch schon ganz geniale beim Italiener gehabt, aber die breite Maße spricht mich da nicht so an. Dabei kann man Antipasti auch wirklich mal selber für daheim machen. So schwierig ist das nämlich gar nicht! Entweder vorher anbraten oder die Sachen in den Ofen geben. Bei Paprika ist der Backofen perfekt, für Zucchini würde ich aber die Pfanne empfehlen. Auch wenn´s länger dauert – es lohnt sich!

Kalte Zucchini Antipasti
 
Zubereitungszeit
Koch- / Backzeit
Gesamtzeit
 
Die gefühlt welt-besten Zucchini Antipasti nach dem Rezept meiner Schwiegermutter.
Autor:
Rezept Typ: Vorspeisen
Küche: Mediterran
Portionen: 6-8
Zutaten
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 4 Knoblauchzehen
  • 9 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Zucker, Salz, Pfeffer
  • Olivenöl zum Anbraten
So funktioniert´s
  1. Zuerst erstellen wir die "Soße" für die Zucchinis: Schält den Knoblauch und hackt ihn in kleine Stücke.
  2. Jetzt werden die 9 EL Olivenöl, die 2 EL Zitronensaft mit einer Prise Zucker und dem Knoblauch verrührt. Die Soße gebt ihr am besten in eine flache Tupperschüssel, da wir hier später die Zucchinis tunken müssen.
  3. Die gewaschenen Zucchinis schneidet ihr dann in ca. 3mm dicke Scheiben und würzt diese von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer nach Wunsch.
  4. Diese werden jetzt in der Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten kurz angebraten. Sie können ruhig schon leicht braun werden.
  5. Die fertig gebratenen Zucchinis legt ihr dann in die Soße, einmal wenden und dann auf einen Teller legen.
  6. Sobald ihr eine Lage Zucchini auf eurem Teller habt, tröpfelt ihr ein bisschen von der Soße und dem Knoblauch darauf.
  7. So einfach lustig weiter machen, bis ihr alle Zucchini fertig habt und einen schönen Turm gebaut habt aus Zucchini 🙂 Restliche Soße einfach drüber geben.
Anmerkungen
Am besten lasst ihr die Zucchinis über Nacht noch etwas ziehen.
 

Kalte Zucchini Antipasti

Kalte Zucchini Antipasti

 

 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann würden wir uns sehr über deine Meinung oder Feedback in Form eines kleinen Kommentares freuen 🙂

Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu.

Eine Antwort

  1. Mareike

    Wir haben eure Zucchini ausprobiert und müssen klar sagen: Der Aufwand mit der Pfanne lohnt sich. Ich habe die normal immer in Kräuter-Öl eingelegt und fand unsere Variante immer gut. Aber jetzt haben wir die mal probiert und alle waren begeistert. Sind restlos weggefuttert worden. Lob an die Schwiegermutti!!!!!

    Antworten

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Diese Website benutzt Cookies um personalisierte Inhalte bereit zu stellen. Auch für die Seitenanalyse werden Cookies benutzt. Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir darauf hinweisen, was wir hiermit tun. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen