Emmerbrot Rezept – Backen mit Emmermehl

Werbung / Endlich gibt es mal wieder etwas aus der „Backstube“. Wir experimentieren bekanntlich gerne mit den unterschiedlichsten Mehlsorten. Neben all den „neumodischen“ Trendmehlen geht es mit dem Urkorn Emmer mal etwas Back to the Roots.

Backen mit Emmer
Backen mit Emmer

Grundrezept für Emmerbrot – Backen mit Zweikornmehl

Über Emmer sind wir vor einer ganzen Weile bereits gestolpert, als der „Triumphzug“ der alten Getreidesorten los ging. Emmer, Einkorn oder auch Kamut – sie waren größtenteils eher von der Bildfläche verschwunden. Mittlerweile kann man sie wieder in vielen Geschäften kaufen und deshalb wollen wir euch heute mal ein leckeres Emmerbrot vorstellen.

Emmer enthält viele Ballaststoffe und Mineralien wie Eisen, Magnesium und Zink. Die Körner sind etwas härter als beim Weizen (was uns beim Mehl aber wenig stört) und schmecken leicht nussig. Wir haben damit ein ganz klassisches Brot ohne viel Zeitaufwand gebacken und waren von der Fluffigkeit des Brotes bei wirklich gutem Geschmack sehr angetan.

Leckeres Brot mit Emmermehl

Reines Emmerbrot Rezept

Ein Grundteig für ein klassiches, reines Emmerbrot.
3.85 von 170 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Gesamtzeit: 2 Stunden 30 Minuten
Gericht: Backen
Stil: Klassisch
Portionen: 1
Kalorien: 2092kcal

Zutaten

  • 500 g Emmer Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1,5 TL Salz
  • 300 ml Milch (1,5 %)
  • 150 ml Wasser (lauwarm)
  • 5 EL Körnermix

So funktioniert´s

  • Rührt zuerst eure Hefe in eurem Wasser solange bis sie sich aufgelöst hat.
  • Dann gebt ihr alle restlichen Zutaten dazu und verknetet (am besten mit einer Küchenmaschine) alles zu einem schönen Teig.
  • Diesen lasst ihr jetzt 1h abgedeckt an einem wärmeren Ort gehen.
  • Danach packt ihr ihn in eure Brotform (wir hatten eine Kastenform ) und lasst ihn nochmal solange stehen wie euer Ofen aufheizt.
  • Den Ofen heizt jetzt auf 220 °C Ober- / Unterhitze auf.
  • Wir haben das Brot noch mit etwas Mehl vor dem Backen bestreut und es dann für ca. 50-60 Minuten gebacken.

Tipps & Tricks

Ihr könnt den Teig natürlich noch mit diversen Samen oder Nüssen pimpen bzw. das Brot auch mit Körnern bestreuen.

Nährwerte

Serving: 1Brot | Calories: 2092kcal | Carbohydrates: 324g | Protein: 81g | Fat: 40g
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Emmermehl Brötchen backen

Wir haben kürzlich auch Burger Brötchen mit Emmermehl versucht. Geht auch ganz wunderbar und es lassen sich so auch normale Brötchen mag. Rezept findet ihr unter: Emmer Brötchen. Ein weiteres Rezept zum Thema Emmer findet ihr z. B. beim Homebaking Blog.

Da liegt ne Katze im Bild..

Dieses kleine, haarige „Schmankerl“ hier wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Zur Erklärung: Meepo (so heisst das Flauschi) liebt Holz. Er kraxelt gern in der Holzlege rum und er schläft mit Vorliebe auf meinem Fotohintergrund. So wie hier: Kaum aufgebaut, lag da schon eine Katze. Na davon lassen wir uns doch nicht abhalten! Also weiter aufgebaut und normalerweise verkrümmelt er sich dann irgendwann empört.

Nicht so an diesem Tag! „Ich schlaf jetzt hier… egal was passiert!“. Okay…… also wurde das Setting um die Katze gebaut, die Lampen angemacht und Meepo lag die ganze Zeit vergnügt da rum. Liegt halt ein bisschen Katze auf dem Tisch……. stört hoffentlich niemand!? 🙂

Lust aufs Nachmachen vom Emmerbrot Rezept?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Brot backen mit Emmermehl
Brot backen mit Emmermehl

Transparenz / Dieser Beitrag wurde als Werbung gekennzeichnet, da er Affiliate Links enthält. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

53 Comments

  1. Andrea H.

    300 ml Milch und 150 ml Wasser?
    Das wird leider kein Teig, sondern Suppe.
    Sind die Angaben wirklich korrekt?

    • Ann-Kathrin

      Ja, das haut hin. Hört sich gruselig an, aber wir haben es genau so gebacken 🙂 Das Mehl an sich wirkt relativ zäh, wenn es teigig wird und mit viel Flüssigkeit wird es dann ein echt fluffiges Brot! 🙂

    • Dagmar

      5 Sterne
      Super Brot, habe nur die Körner weggelassen,
      habe das Brot zum Schluss aus der Kastenform genommen und noch 10 min gebacken, hatte noch eine Tasse Wasser reingestellt, der Feuchtigkeit wegen.Schmeckt nur mit Butter

      • Die Küche brennt

        Das hört sich gut an mit der Tasse Wasser. So wirds nochmal knuspriger oder?

        • Hallo und vielen Dank für das tolle Rezept- ich habe daraus 3 Baguette gebacken (Ich habe eine entsprechende Backform), die Backzeit habe ich auf 30 Minuten reduziert. Sehr lecker!

          • Die Küche brennt

            5 Sterne
            Auch ne coole Idee! Das müssen wir auch mal machen! DANKE 🙂

          • Astrid Rogalla

            Hallo
            Ich würde das Brot gerne nachmachen.Ist Emmermehl 1300 das richtige Mehl.Und kannst du mir bitte sagen ob ich bei Brötchen einfach Weizenmehl durch dieses ersetzen kann.
            Vielen lieben Dank schon mal im Vorraus für die Info.
            Liebe Grüße Astrid

            • Die Küche brennt

              Hey Astrid, also wir benutzen bei den meisten Rezepten von Schapfen Mühle das Emmermehl Type 1300. 1zu1 Emmermehl/Weizenmehl kann man das nicht wirklich tauschen in meinen Augen. Das Weizen geht deutlich mehr auf, macht die Sache fluffiger.. bei Emmermehl fehlt das doch mehr. Ich würde mich vorsichtig rantesten mit der Menge und erst mal nur 1/4 tauschen. Und ggf. wirst du etwas mehr Wasser brauchen.

  2. Iris Taubner

    Hallo, auf der Suche nach einem Brot- oder Brötchenrezept mit Emmermehl bin ich auf diese Webseite und das Rezept gestoßen.
    Und was muss ich unten sehen, Fotos von einer wunderschönen Katze!
    Mir blieb fast das Herz stehen, denn ich hatte auch einen Kater, der fast ganz genauso aussah.
    Leider ist er seit 15 Jahren tot, aber ich träume auch heute noch ganz häufig von diesem wunderbaren Tier. Mehr als 21 Jahre durfte ich ihn an meiner Seite haben und wir haben uns gegenseitig geliebt; das wage ich zu behaupten.
    Katzen sind die großartigsten Wesen, so anmutig und zauberhaft, dass ich gar nicht verstehen kann, dass manche Menschen sie nicht mögen oder hassen.

    Herzliche Grüße

    Iris Taubner

    • Die Küche brennt

      Liebe Iris, vielen Dank für deinen Kommentar. 21 Jahre ist ein wahnsinns Alter für eine Katze, er hatte bestimmt ein tolles Leben bei dir. Unsere Jungs sind erst 1,5 Jahre und wir hoffen noch viele schöne Jahre mit ihnen zu haben 🙂 auch wenn sie sich mal ins Foto schummeln 😀

  3. Schiessl Monika

    5 Sterne
    Seit Monaten backe ich nach diesem Rezept Emmer Semmeln. Der Teig geht fantastisch auf, die Semmeln sehen herrlich aus… Aber ich find sie zu ‚patzig‘, sie müssten innen viel fluffiger sein.
    Ich backe bei 200°C, Ober-Unterhitze Spezial (für Hefegebaeck).
    Was mach ich falsch???

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Monika, das liegt schon mit am Mehl. Du könntest einen Anteil durch ein anderes Mehl tauschen, z.B. Dinkelmehl. Das hilft da schon einiges!

  4. Heike Benisch

    Das Brot ist Super lecker! Ich hab noch 1 Essl. Brotgewürze hinzu gegeben! Mmhh !
    Habt Ihr guT gemacht.
    Eure Heike

  5. Ulrike

    5 Sterne
    Ein tolles Brot – vielen Dank für das Rezept! Ich habe noch einige Sonnenblumenkerne an den Boden gegeben, weil wir das so gerne mögen.

  6. Pingback: Brot Backen mit Bier - Knuspriges Schwarzbier Brot Rezept - Die Küche brennt

  7. Pingback: Joghurt Brot Rezept - Brot backen im Topf - Die Küche brennt

  8. Pingback: Emmermehl Brötchen Rezept mit Buttermilch und Körnern - Die Küche brennt

  9. 5 Sterne
    Bin neugierig auf ein reines Emmerbrot und werde es nachbacken. Was ist ein Körnermix? Kann ich da auch ein klassisches Brühstück aus z.b Sonnenblumenkernen und Vollkornmehl nehmen?
    Danke

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hallo Guido, das freut uns! Ein Körnermix ist ohne Mehl, das sind einfach verschiedene Körner schon vorgemischt. Z.b. Leinsamen, Kürbis und Sonnenblumenkerne. Hier kann man einfach reingeben was man möchte bzw. gerade da hat. Sonnenblumenkerne wären schon mal top! 🙂

    • Steffi

      Hallo, wenn man keine Kuhmilch essen darf, kann man den Milchanteil mit Ziegenmilch oder Wasser ersetzen?
      Steffi

      • Die Küche brennt

        5 Sterne
        Hi Steffi also wir benutzen immer laktosefreie Milch, das funktioniert super. Ziegenmilch haben wir ehrlich gesagt noch nie benutzt. Wasser sollte ebenfalls okay sein oder sowas wie Reis oder Mandelmilch?

  10. Pingback: Foodblogbilanz 2019 / Foodblog Jahresrückblick - Die Küche brennt

  11. Bianca

    5 Sterne
    Wir sind süchtig!!! 😀

  12. Guido Michael

    Hallo,
    Ich muss einfach mal fragen, in den Rezept wird Emmer Vollkornmehl benutzt?
    Danke und Gruß
    Guido

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hi Guido, klar immer her mit den Fragen. Ja wir haben Vollkorn Emmermehl benutzt. Wir haben „unsere“ Sorte oben auch verlinkt. LG

  13. Pingback: Brot backen mit Hafermehl - Knuspriges Kastenbrot - Die Küche brennt

  14. Hallo, würde das Emma Brote gerne Backen,möchte es aber mit lievito Madre Backen. Würde das auch funktionieren? LG

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Karin, das haben wir ehrlich gesagt noch nicht probiert. Aber warum nicht? Ich würde die Gehzeit einfach bisschen beobachten und evtl. verlängern, falls der Teig nicht genug aufgegangen ist. Berichte uns doch gern mal 🙂

  15. Stefan

    Hallo in die Runde,

    mache ich der Teig nach dem 1h gehen lassen sofort in die Kastenform oder sollte ich ihn besser nochmal falten?

    LG. Stefan

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Stefan, wir haben ihn direkt reingepackt. Der Teig an sich ist bisschen klebriger als manch anderer Brotteig, drum haben wir das ausgelassen *g* Mit etwas mehr Mehl sollte das aber auch kein Problem sein und man könnte ihn nochmal falten vorher.

  16. Katrin

    5 Sterne
    Hallo, das Rezept ist klasse, ich brauche nur etwas weniger Flüssigkeit. Als Brötchen backe ich sie auch schon mal mit 400g Emmer und 100g 550er Biomehl und 300ml Wasser sowie 15g Schmalz (aus DDR-Brötchenrezept gemopst) und natürlich Salz+Frischhefe – total perfekt. Teig absolut traumhaft und Backergebnis mega. Gruß an die Katzen-Hoheit.

    • Die Küche brennt

      Hey Katrin vielen Dank für dein Feedback! Deine Variante hört sich super an, das werden wir auch mal testen!!

  17. Karina

    Hallo, benutzt du Emmer Mehl oder Emmer Vollkornmehl?
    Liebe Grüße Karina

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey wir nehmen bei dem Brot eigentlich immer Vollkornmehl (Emmer), aber geht auch mit normalem.

  18. Danke für das Rezept, ich hab noch Emmermehl im Schrank, welches nicht besser wird vom Lagern. 🙂
    Zum Glück lässt sich das Rezept schnell veganisieren.

  19. König

    das Brot war echt lecker hab es selbst gebacken und es war knusprig und lecker

  20. Silvia Teipel

    Hallo, wo ist der Unterschied zwischen Emmermehl und Emmervollkornmehl?

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Silvia, also wir haben Emmer sowohl als Type 1300 wie auch 630 hier. Das 1300 ist ein dunklerer Type und wird bei uns als Vollkornmehl bezeichnet auf der Verpackung. Das 603 ist feiner und heller aber auch Emmer.

  21. Hallo,

    ich mach mir immer ein Vorteig aus Emmervollkornmehl und lass den dann über nacht stehen. Ich brauche ich dann weniger Hefe und knete dann alles zusammen und mach ihn dann in einen Topf. Ich war am Anfang auch über die Konsistenz etwas überrascht, aber es klappt und das finde ich ist die Hauptsache.

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Chris, ja das ist auch ne super Variante! Vorteig / Vorstück kann einem die Hefe locker halbieren, braucht einfach nur mehr Zeit. Sollten wir auch mal wieder machen und als Variante hier ergänzen! Danke dir 🙂

  22. Manuela

    5 Sterne
    Super! Dachte zuerst auch, der Teig spaziert davon. Hab es 200 Grad Umluft gebacken! 👍 Danke für das Rezept!

    • Die Küche brennt

      Sehr gerne! Ja der ist soo flüssig… freut uns, dass es geklappt hat 🙂

  23. Pingback: Emmer Brot mit Hefe Einfaches Rezept – Alle Brotrezepte

  24. Karin

    Hallo, sagt mal, muss ich die Backform mit Butter auspinseln?

    Vielen Dank, ich probiere euer Rezept gerade zum 1. Mal aus…hoffe es wird was…:) Habe supertolles Bio-Emmermehl aus dem Chiemgau:)

    • Die Küche brennt

      Hey Karin, bei unserer Form (Metall, kein Silikon) ging das bisher problemlos ohne Butter oder Mehl oder ähnliches. Wichtig ist, dass du das Brot erst gut auskühlen lässt, bevor du es später rausholst! Wir hoffen dein Brot wird Spitze bei so tollem Mehl 🙂

  25. Karin

    5 Sterne
    hab noch die Sterne vergessen…

  26. Lilalo

    5 Sterne
    Danke- super Rezept! Einfach und schnell. Ich habe es im Gärkörbchen gehen lassen und einen Laib gebacken. Teig war überhaupt nicht flüssig, habe allerdings von Hand geknetet.

    • Die Küche brennt

      Super das freut uns! Gärkörbchen ist immer gut, wenn man eines hat! Schön, dass der Teig bei dir nicht zu flüssig war, mit der Hand haben wir bisher noch keinen geknetet muss ich gestehen 😀

  27. Gesine

    5 Sterne
    Hallo,
    danke für das tolle Rezept.
    Gelingt wunderbar. Der Teig muß gründlich geknetet werden, dann ist er fest genug. Beim ersten Versuch habe ich Flohsamenschalen dazu gegeben, weil der Teig mir zu flüssig erschien. Beim 2 Versuch habe ich 20 ml weniger Wasser genommen und länger kneten lassen. Das Brot ist sehr gut geworden. Ich verwende Hafermilch und das Emmer Vollkornmehl. Geknetet habe ich im Thermomix. Nochmals danke und liebe Grüße
    Gesine

    • Die Küche brennt

      5 Sterne
      Hey Gesine, das freut uns sehr! Flohsamenschalen machen sich auch so wirklich gut im Brot, weil sie noch ein bisschen „fluffigkeit“ reinbringen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.