Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

06/02/2018
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Affiliate Links

Nom Nom Nom.. war dieser Pulled Chicken Burger vielleicht lecker! Ein klarer Grund ihn euch heute direkt zu zeigen, quasi mit noch ganz „frischen“ Bildern. Wir könnten direkt wieder einen verdrücken, auch wenn die Zubereitung für uns (ok.. für Christian *g*)  ein wenig abenteuerlich verlief dank dem Wetter 🙂

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Hähnchenburger im „Pulled Style“

mit Barbecue Honig & Senf Touch

Am letzten Wochenende wollten wir mal wieder Hähnchen am Drehspieß (wir lieben das!) machen. An sich kein Problem, Hähnchen waren besorgt, Zutaten für die geplanten Gerichte ebenfalls. Am Sonntag schliefen wir wegen dem abendlichen Superbowl schon mal vorsorglich etwas länger….. und dann lag da plötzlich alles voller Schnee?? Unser lieber Broil King: Unter Schnee! Alles voller Schnee!

Aber es half nichts, nach dem Schneeschippen ging es dann raus an den Grill und bekanntlich kommen „nur die Harten in den Garten“. Die Hähnchen wurden erfolgreich gegrillt und danach zu absolut göttlichen Pulled Chicken Burgern mit Barbecue Honig Senf Soße  und Krautsalat verwandelt. Die Soße passt wirklich mega zu dieser Burgervariante und wurde von uns selbst gekauft – kein Sponsoring, alles auf unserem Mist gewachsen, wir finden es eben nur sehr lecker 🙂

Die Brötchen waren übrigens selbstgemachte Emmer Burgerbrötchen – gibt´s hier auch demnächst für euch. Wir waren auf jeden Fall ganz hin und weg von dieser Kombination und können nur empfehlen den Burger mal nach zu machen. Wer keinen Grill zur Hand hat, kann auch einfach ein Hähnchenfilet aus der Pfanne „zerpflücken“ – es ist an alle gedacht!

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Eine äußerst leckere Kombination, die ihr unbedingt mal probieren solltet.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Grillsaison
Stil: Klassisch
Portionen: 2 Burger

Zutaten

  • 2 Burgerbrötchen
  • 200 g Pulled Chicken aka zerrupftes Hähnchen (Rezept z.B. Hähnchen am Drehspieß siehe Anmerkungen)
  • 4 EL BBQUE Honig Senf Soße
  • 4 EL Krautsalat (gut abtropfen lassen)
  • Zwiebelringe

So funktioniert´s

  • Gebt zuerst euer Pulled Chicken (kann ruhig kalt sein bzw. vom Vortag) in eine Pfanne und bratet es dort mit 4 EL der BBQUE Honig & Senf Soße zusammen nochmal an.
  • Nun belegen wir die Burger wie folgt: Erst das Pulled Chicken (ca. 100g), dann den Krautsalat (ca. 2 EL), darauf die Zwiebeln (nach Geschmack) und wer möchte nochmal einen Klecks der BBQUE Honig & Senf Soße.
  • That´s it! Ist eine mega leckere Kombo!

Tipps & Tricks

Unser Rezept für Hähnchen am Drehspieß findet ihr hier.
Wenn ihr keinen Grill bzw. Drehspieß habt könnt ihr die Burger natürlich trotzdem machen. Hierfür nehmt ihr einfach ein Hähnchenfilet und bratet es gewohnt in der Pfanne (würzt nach Belieben) und zerpflückt das eben nach dem Braten in solche Stücke. Funktioniert ebenfalls.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Wie mache ich Pulled Chicken?

Wie wir unsere Grillhähnchen auf unserem Broil King Sovereign zaubern, haben wir euch in diesem Post schon mal gezeigt: Hähnchen an Drehspieß! Bei unserem Grill war der Grillspieß direkt mit dabei, für viele Grills gibt es da eigenes Zubehör nachzukaufen oder es gibt auch einige Hersteller die solche Spieße in verschiedenen Größen mit Motor anbieten.

Das Hähnchen wird am Spieß wirklich extrem lecker, da es innen wunderbar zart und saftig bleibt, während es außen eine knusprige Haut bekommt. Durch das dauernde Drehen am Spieß fließt nämlich das Fett/Öl/bzw. euer Rub die ganze Zeit am Hähnchen entlang. Der Geruch macht einen fast wahnsinnig! 🙂

Und was mache ich ohne Grill?

Wenn ihr keinen Grill bzw. Drehspieß habt könnt ihr die Burger natürlich trotzdem machen. Hierfür nehmt ihr einfach ein Hähnchenfilet und bratet es gewohnt in der Pfanne (würzt nach Belieben) und zerpflückt das eben nach dem Braten in solche Stücke. Funktioniert ebenfalls.

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Pulled Chicken Burger Rezept mit Krautsalat

Transparenz / Dieser Beitrag enthält sichtbare Markenprodukte, die wir aber selbst gekauft haben. Außerdem enthält dieser Post Affiliate Links. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

3 comments

Noch mehr Rezepte

3 comments

Tobi 07/02/2018 - 8:11

Starker Burger, da bekomme ich direkt wieder Lust auf Grillen. Wird am Wochenende zum Derby ausprobiert

Reply
Die Küche brennt 08/02/2018 - 8:00

Das freut uns! Wir wünschen dir ein schneefreies Wochenende zum Grillen! 🙂

Reply
Emmermehl Burger Brötchen Rezept | Die Küche brennt 15/02/2018 - 17:25

[…] uns gab es schon einiges an Burgern: Pulled Chicken, Rindfleischburger mit Camembert und Portweinzwiebeln, Caprese Burger, Surf & Turf Burger, […]

Reply

Kommentar abschicken