Überbackenes Steak Rezept – Steak mit Käsekruste und Semmelbröseln

16/10/2019

unterstützt durch Werbung / Affiliate Links
Ein überbackenes Steak mit einer richtig schönen Käsekruste zeigen wir euch in diesem Rezept. Dazu gab es Spätzle und Salat… was will man mehr?

 

Steak mit herzhafter Käsekruste

Kürzlich hatten wir Besuch von einem großen Käsefreund. Also wollten wir natürlich auch ein bisschen Käse mit ins Essen einbauen. Da kam dieses überbackene Steak quasi wie gerufen. Eigentlich wollten wir es bereits zum Abendessen servieren.  Aber nachdem wir innerhalb von fünf Minuten zu dritt einfach mal 2 große Baguettes mit Aioli Dip weggeputzt hatten, war erstmal Pause angesagt.

Also haben wir uns die Steak am nächsten Tag zusammen zum Mittagessen gezaubert. Ging ganz einfach und unkompliziert und war super lecker. Wem jetzt der Blauschimmelkäse zu doll ist, der kann auch anderen Käse nehmen. Das ist überhaupt kein Problem.

So eine Kruste auf dem Steak hatten wir schon häufiger im Madenhäusle gegessen. Sabine macht da immer eine Senfkruste, die ist der Wahnsinn! Irgendwann müssen wir uns da auch mal dran versuchen.

Steak mit Käsekruste und Semmelbröseln

Überbackenes Steak Rezept

Steak mit Käsekruste und Semmelbröseln
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Hauptmahlzeit, Osterlamm
Stil: Klassisch
Tags: Blauschimmelkäse, fleisch, Hauptgericht, Steak
Portionen: 2 Personen
Kalorien: 720kcal

Zutaten

Steak

  • 2 Steaks (aus der Rinderschulter (um die 300-350 g))
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Käse-Kruste

  • 100 g Blauschimmelkäse (alternativ Gorgonzola)
  • 75 g Semmelbrösel
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl

So funktioniert´s

  • Heizt euren Backofen direkt auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  • Nehmt eure Steaks zur Hand und reibt sie mit dem Olivenöl ein. Dann salzen und pfeffern.
  • Nun braucht ihr eine Pfanne in der ihr zuerst die beiden Steaks von beiden Seiten kurz scharf anbratet. Danach legt ihr eure Steaks in eine Auflaufform / geeignete Form für den Backofen.
  • Nun geht´s an die Käse-Kruste. Zerbröselt dafür den Blauschimmelkäse in grobe Stücke. Hackt den Knoblauch und die Petersilie schön klein.
  • Nun vermengt ihr in einem Glas: Semmelbrösel, Olivenöl und die Petersilie sowie den Knoblauch.
  • Bröselt jetzt den Käse über eure Steaks und gebt danach die Semmelbröselmischung darüber.
  • Ab mit den Steaks für nochmal 10-12 Minuten in den Ofen. Wer seine Steaks "weiter" als englisch gegart möchte, kann sie noch etwas länger im Ofen lassen. Dann am besten mit etwas Alufolie abdecken, damit der Käse nicht schwarz wird.
  • Vor dem Verzehr noch 5 Minuten ruhen lassen.

Tipps & Tricks

Tipp:
Die Steaks ca. 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur bekommen.

Nährwerte

Serving: 1Portion | Calories: 720kcal | Carbohydrates: 22g | Protein: 74g | Fat: 42g
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
Roastbeef Grill Thermometer

Roastbeef Sandwich Rezept

Welche Temperatur fürs Steak?

Wenn ihr euch unsicher mit der Temperatur bei eurem Steak seid, empfehlen wir euch einfach ein Grillthermometer bzw. Fleischthermometer. Die gibts in den verschiedensten Preisklassen und schon ein günstiges wird euch auf jeden Fall weiter helfen.  Zwar gibt es da auch Drucktests, aber das Thermometer ist in unseren Augen der einfachste Weg 🙂

Kerntemperaturen beim Steak:
– Blutig / Rare /  (um die 49°)
– Englisch / Medium Rare (um die 52°)
– Rosa / Medium (um die 57°)
– Halbrosa / Medium Well (um die 62°)
– Durch / Well-Done (um die 74°)

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Überbackenes Steak Rezept - Steak mit Käsekruste und Semmelbröseln

Überbackenes Steak Rezept – Steak mit Käsekruste und Semmelbröseln

Transparenz / Dieser Beitrag wurde als Werbung gekennzeichnet, da er Affiliate Links enthält. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken