Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zur Brotzeit

Werbung / Zu einer ordentlichen Brotzeit gehören bei uns irgendwie auch immer Radieschen. Damit man sie etwas „einfacher“ aufs Brot bekommt, haben wir uns neulich dieses Dip mit Frischkäse unserer großen bayerischen Brotzeit mit Freunden gemacht.

Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zum Grillen oder Snacken

Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse

In unserem Keller versteckt sich ein kleines Juwel, nämlich unser „Fantasy / Pen & Paper Raum“, den wir aber auch gerne für gesellige Brotzeitrunden nutzen! Der Raum hat viele alte Möbel, einen großen Tisch und eine tolle Steinwand.. bei Gelegenheit machen wir da unten mal ein paar Fotos für euch!

In genau diesem Raum haben wir eben neulich mal wieder eine gesellige Brotzeitrunde gemacht: Es ist nämlich Federweißerzeit und das gehört natürlich zelebriert! Somit gab es neben Federweißer neulich ordentlich bayerisches Fingerfood (kommt jetzt alles step by step) und eben besagten Radieschendip mit Frischkäse und etwas Paprika. Der ist sehr lecker zu frischem Brot oder Baguette und wirklich einfachst vorzubreiten. Wir freuen uns schon wieder auf unsere nächste Brotzeitrunde 🙂

Welchen Frischkäse in den Dip?

Beim Frischkäse könnt ihr grundsätzlich natürlich jeden eurer Wahl benutzen. Wir finden der Frisch-Genuss Fleur de Sel von Géramont passt aber perfekt dazu. Der ist nämlich so ganz besonders cremig fluffig und wir lieben die Konsistenz dieses Dips. Mit normalem Frischkäse ist es geschmacklich aber auch sehr lecker, ihr braucht nur ein bisschen Salz zusätzlich. Nur auf Frischkäse mit Joghurt würden wir an der Stelle verzichten. Denn dieser ist immer etwas „glitschiger“ als normaler Frischkäse und das ist bei einem Dip nicht so die gewünschte Konsistenz.

Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zum Grillen oder Snacken

Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zum Grillen oder Snacken

Ein leckerer Dip egal ob aufs Brot oder zum Dippen. Kann auch gut für Sandwiches als „Zwischenlage“ genutzt werden.
4.60 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Gericht: Soßen, Dips & Aufstriche
Stil: Klassisch

Zutaten

  • 150 g normaler Frischkäse
  • 250 g Géramont Frisch-Genuss (Fleur de Sel)
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 handvoll Kresse
  • 1 TL geräucherte Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: Radieschen + Kresse zusätzlich zur Deko

So funktioniert´s

  • Zuerst wascht ihr eure Radieschen und die Paprika. Die Paprika dann entkernen und zusammen mit 2/3 der Radieschen in einer Küchenmaschine in eher feine „Raspel“ zerschreddern und danach in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Die restlichen Radieschen in der Zeit in gröbere Stücke stifteln oder mit der Maschine stifteln.
  • Dann rührt ihr eure abgetropfte Raspelmischung zusammen mit den gröberen Radieschen und euren beiden Frischkäsesorten in einer Schüssel zusammen. Lieber mit der Hand oder sehr langsam in der Maschine, sonst wirds zu flüssig.
  • Dazu gebt ihr dann noch eure handvoll, gewaschen und zerkleinerte Kresse, sowie das Paprikapulver. Weiter vermengen und mit Salz / Pfeffer abschmecken.
  • Am Ende noch mit Kresse und Radieschen dekorieren – that´s it! 🙂
  • Schmeckt natürlich wie bei allen Dips mit ein bisschen „Durchziehzeit“ noch besser.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zum Grillen oder Snacken
Radieschen Dip Rezept mit Frischkäse zum Grillen oder Snacken

Transparenz / Dieser Beitrag enthält sichtbare und im Beitrag erwähnte Markenprodukte, die wir aber selbst gekauft haben. 

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

One Comment

  1. 5 Sterne
    Leckerer Dip, haben wir direkt getestet da wir alles da hatten xD.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.