Orientalischer Kichererbsen Salat mit Tomaten, Gurke und Orange (vegan)

27/08/2018
Artikel aktualisiert am 25.05.2020

Vor einer Weile durften wir dieses tolle Rezept für einen orientalischer Kichererbsen Salat kennenlernen, der sogar die Veganer unter euch glücklich machen wird. Ein richtig leckerer Salat zum Grillen oder einfach auch als Hauptmahlzeit.

Orientalischer Kichererbsen Salat - Rezept zum Grillen (vegan)
Salat aus Kichererbsen

Veganer Kichererbsen Salat

Grundsätzlich mögen wir Kichererbsen sehr gerne – egal ob Hummus, Salat, Eintöpfen oder Desserts. Leckere kleine Dinger. Allerdings muss man bei Kichererbsen immer etwas aufpassen, dass die ganze Geschichte nicht zu trocken bzw. mehlig wird.

Da müsst ihr euch bei unserem Salat aber keine Sorgen machen, da wir ausreichend Dressing und saftige Beilagen darunter gemischt haben. Wir sind übrigens nicht unter die Veganer gegangen, aber das Gericht ist trotzdem mal vegan zur Abwechslung.

Eine Nacht im Kühlschrank bringt dem Salat übrigens noch den besonderen Kick, da er dann so richtig schön durchgezogen ist. Also am besten einen Tag vorher schon ansetzen.

Getrocknet oder Eingelegt?

Je nachdem wie viel Zeit ihr für euren Kichererbsensalat habt (vor allem Vorlauf), könnt ihr hier auch ganz wunderbar mit getrockneten Kichererbsen arbeiten. Die sind in der Anschaffung wesentlich güntiger und ihr kriegt auch größere Mengen ohne Müllberge zu fabrizieren. Die Kichererbsen müssen dann um die 24h eingeweicht werden, bevor es an die Weiterverarbeitung geht. Das steht normalerweise auch immer auf den jeweiligen Verpackungen mit drauf.

Wenn ihr jetzt aber nicht die Zeit habt, eure Kichererbsen am Vortag einzulegen, könnt ihr auch welche aus dem Glas oder der Dose benutzen. Gar kein Problem und schmeckt ebenfalls gut. Wichtig hier ist nur, sie wirklich gut abzuspülen in einem Sieb und dann lang abtropfen zu lassen. Sonst flutet ihr euren Salat zu stark mit Wasser.

Wer es übrigens nicht mit Kümmel & Co. hat, kann auch ein bisschen anders würzen. Italienische Kräuter machen sich geschmacklich nämlich auch gut an diesem Salat.

Orientalischer Kichererbsen Salat - Rezept zum Grillen (vegan)

Orientalischer Kichererbsen Salat vegan

Ein leicht orientalischer Kichererbsen Salat (auch für Veganer geeignet).
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Gericht: Salate
Stil: Orientalisch
Portionen: 1 Schüssel

Zutaten

Für den Salat

  • 2 1/2 Dosen Kichererbsen
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • 2 Paprika
  • 3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 1 Orange

Für das Dressing

  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig
  • Salz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel

So funktioniert´s

  • Zuerst geht´s ans Schnibbeln: Wascht und schneidet dann die Tomaten, die Gurke, die Paprika und die Frühlingszwiebeln in mundgerechte Stücke.
  • Dann filetiert ihr eure Orange und schneidet sie ebenfalls in kleine Stücke.
  • Nun gebt ihr das Gemüse + Obst zusammen mit 2 1/2 Dosen eurer Kichererbsen (vorher abtropfen lassen) in eine Schale und vermischt alles.
  • Für das Dressing püriert ihr zuerst die halbe Dose Kichererbsen zusammen mit dem Knoblauch. Dann gebt ihr Öl, Essig sowie die Gewürze (Kreuzkümmel vorher mörsern!) dazu und schmeckt es für euch ab. Schärfegrad je nach persönlichem Geschmack.
  • Das gebt ihr dann zu eurem Salat und vermischt alles.
  • Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
Orientalischer Kichererbsen Salat - Rezept zum Grillen (vegan)
Orientalischer Kichererbsen Salat – Rezept zum Grillen (vegan)

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken

Rezept Bewertung