Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche

07/08/2017
Artikel aktualisiert am 10.11.2018

Ein absoluter Klassiker am Grillbuffet ist für uns ganz klar der Nudelsalat mit Mayonnaise. So richtig schön Oldschool! Uns schmecken zwar auch viele der moderneren Varianten, aber manchmal muss es einfach der Klassiker sein.

Klassisches Rezept: Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche

Klassischer Nudelsalat mit Mayo

Ein absoluter Klassiker beim Grillen

Ann-Kathrin´s erster Nudelsalatkontakt als Kind war bei ihrer Oma in dieser Variante, vielleicht mag sie ihn deshalb auch heute noch so gerne? Bei ihrer Oma war das Rezept nur mit Mayo gemacht, mittlerweile mischt sie es mit Creme Fraiche, damit es nicht so eine ganz krasse Kalorienkeule ist – dem Geschmack tut das übrigens nichts an der Stelle.

In den meisten Fällen machen wir den Nudelsalat dann einfach nur mit Gouda, Erbsen und Mais drin. Wir hatten aber auch schon mal eine Variante mit Schinken dazu oder auch geröstetem Speck – auch sehr lecker! Auf jeden Fall müsst ihr den Nudelsalat gut ziehen lassen, im Idealfall über Nacht, denn er gehört klar zu den Sachen, die am nächsten Tag besser schmecken 🙂

 

 

Klassisches Rezept: Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche

Klassisches Rezept: Nudelsalat mit Mayonnaise

Ein ganz klassischer Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Arbeitszeit: 27 Minuten
Gericht: Salate
Stil: Klassisch
Portionen: 6 -8 Personen

Zutaten

  • 300 g kleine Nudeln
  • 150 g grüne Erbsen
  • 200 g Mais
  • 250 g junger Gouda am Stück
  • 80 ml Mayonnaise
  • 100 ml Creme Fraiche
  • Bohnenkraut getrocknet
  • Salz, Pfeffer

So funktioniert´s

  • Zuerst kocht ihr wie gewohnt eure Nudeln vor und lasst sie auskühlen. Erst wenn sie komplett kalt sind, geht´s weiter.
  • In der Zeit könnt ihr euren Gouda in kleine Stücke schneiden.
  • Nun gebt ihr Erbsen, Mais, Goudastückchen, Mayo und Creme Fraiche in euren Salat und würzt es mit Salz und Pfeffer. Außerdem gebt ihr ca. 3/4 EL Bohnenkraut Gewürz dazu.
  • Jetzt alles richtig gut vermischen. Ich mache den Salat meist in einer Tupperschüssel und mache dann den Deckel drauf und shake das ordentlich durch.
  • Ab damit in den Kühlschrank und mind. 3h ziehen lassen - am besten über Nacht!

Tipps & Tricks

Am besten lasst ihr den Nudelsalat noch über Nacht durchziehen, dann schmeckt er am besten!
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Wer es etwas leichter mag, kann sich mal an unserem mediterranen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven, Mozzarella probieren. Auch sehr lecker, aber eben etwas ganz anderes.

Klassisches Rezept: Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche

Klassisches Rezept: Nudelsalat mit Mayonnaise und Creme Fraiche

 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

1 comment

Noch mehr Rezepte

1 comment

Gurkensalat mit Dill Dressing / Sauce Rezept - Die Küche brennt 14/11/2019 - 12:56

[…] In unseren Augen ist das beim Grillen einer der schönsten „Nebeneffekte“: Das Ausprobieren von verschiedensten Salaten. Und man hat nicht das Gefühl, dass man „nur“ Salat auf dem Teller hat, weil es die wildesten Kreationen geben kann. Ein, zwei Klassiker und dann auch noch ein paar neuere Varianten. Wie z.B. unser italienischer Nudelsalat, der vegane orientalische Kichererbsensalat oder der Brotsalat mit Paprika. Und wer es bodenständig mag: ab zum Nudelsalat mit Mayo und Creme Fraiche. […]

Reply

Kommentar abschicken