Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden – Ruck-Zuck Rezept

21/10/2019
Artikel aktualisiert am 28.10.2019

Dieser Käsekuchen mit Müsliboden ist nicht nur sehr saftig dank des Puddings, sondern er hat auch einen tollen crunchy Müsliboden. Wer jetzt Hunger bekommen hat: Worauf wartet ihr noch? Der ist so einfach und schnell gemacht.. nichts wie los!

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden - Ruck-Zuck Rezept

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden – Ruck-Zuck Rezept

Käsekuchen mit Müsliboden

Die zwei beliebtesten Kuchensorten im Hause Die Küche brennt sind wohl Käsekuchen und Apfelkuchen. Auch auf unserem Blog spiegelt sich das sehr deutlich wieder. Denn Rezepte zu diesen Kuchensorten findet ihr hier genügend. Und seit heute haben wir ein weiteres Käsekuchen Rezept für euch am Start.

Der Käsekuchen ist einfach gemacht, keine komplizierte Sache. In der Käsecreme haben wir eine Kombination aus Quark und Creme Fraiche. Das schöne an diesem Kuchen ist, dass hier mal alle Teile der Eier verwendet werden können. Weil häufig braucht man für Käsekuchen auch nur das Eigelb.

Für den besonderen Überraschungseffekt sorgt dann aber das Müsli im Boden des Kuchens. Zum einen ist diese Art von Boden super easy, aber geschmacklich ist das wirklich ne starke Nummer. Aber die Kombination aus Haferflocken, Keksstücken und Schokolade macht sich prima zum Käsekuchen und alle waren vom Boden begeistert.

Käsekuchen Rezept Pudding

Käsekuchen Rezept Pudding

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden - Ruck-Zuck Rezept

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden

Ein einfaches Ruck-Zuck Rezept
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Gericht: Backen, kuchen
Stil: Klassisch
Tags: Bananenkuchen, Käsekuchen, Müsli, Springform
Portionen: 1 Springform (28er)
Kalorien: 208kcal

Zutaten

Müsliboden

  • 250 g Schoko & Keks Müsli
  • 100 g Butter (flüssig)

Käsecreme

  • 1 kg Quark (Magerstufe)
  • 250 ml Creme Fraiche
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Tüte Puddingpulver (Vanille)

So funktioniert´s

Der Müsliboden

  • Heizt zuerst euren Backofen auf 180 °C Ober/Unterhitze auf.
  • Stellt eure Sprinform (28er Größe) bereit und legt am besten unten ein Backpapier ein. Einfach das Backpapier dafür auf den Boden der Form legen und den Ring drüber spannen.
  • Nun gebt ihr eure Butter vorsichtig in die Mikrowelle bis sie flüssig ist.
  • Vermengt sie dann mit dem Müsli und verteilt diese Masse dann gleichmäßig in eurer Springform. Ihr braucht keinen seitlichen Rand zu ziehen.
  • Ab damit in den Backofen für 8 Minuten. Danach herausnehmen und beiseite stellen.

Die Käsecreme

  • Trennt zuerst eure Eier und schlagt die 4 Eiweiße steif. Stellt sie nochmal kurz zur Seite.
  • Nun gebt ihr Quark, Creme Fraiche, Zucker, Puddingpulver und die Eigelbe in eine Rührschüssel und vermengt alles zu einer schönen Creme.
  • Nun könnt ihr den Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Verteilt diese Masse dann auf eurem vorgebackenen Müsliboden und ab damit in den Backofen. Der Kuchen braucht ca. 50-55 Minuten im Backofen.
  • Danach macht ihr den Ofen aus und lasst den Kuchen bei geöffneter Tür auskühlen. So gibt´s weniger Risse im Kuchen.
  • Bevor ihr die Springform löst, könnt ihr seitlich die Ränder mit einem Messerchen etwas von der Form lösen.

Tipps & Tricks

Wir haben eine 28er Springform benutzt und daraus 12 Stück Kuchen geschnitten.

Nährwerte

Serving: 1Stück | Calories: 208kcal | Carbohydrates: 18g | Protein: 13g | Fat: 8g
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden

Saftiger Käsekuchen mit Müsliboden

Transparenz / Dieser Beitrag enthält Werbung für Kölln. Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen. Er entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung und Erfahrung. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die uns hier unterstützen. 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken