Chorizo Garnelen Spieße – Tapas / Fingerfood Rezept

Die zwei Fingerfood Naschereien die an Christian´s Geburtstag zuerst weg waren, waren die Mini-Hotdogs und diese Chorizo Garnelen Spieße. Super vorzubereiten und geschmacklich wirklich der Hit. Egal ob ihr sie warm oder kalt serviert, sie werden nicht lange bleiben 🙂

Chorizo Garnelen Spieße - Tapas / Fingerfood
Chorizo Garnelen Spieße

Perfektes Party Fingerfood – Chorizo Garnelen Spieße

Bei unserer Fingerfood / Snack / Foodpops Party gab es natürlich einiges an Fingerfood. Ich liebe solche Buffets und mag dann auch möglichst viel unterschiedliches anbieten. Die Spieße hätten ruhig noch etwas kürzer sein können, aber wir hatten irgendwie keine kleineren mehr übrig. Hat dem Geschmack aber nichts getan und war vielleicht so etwas einfacher in der Pfanne zu händeln.

Wie verrückt waren alle nach diesen Spießen bei Christian´s Finger Food Geburtstag Party. Wirklich der Wahnsinn! Schon beim Zubereiten ist einem das Wasser im Mund zusammengelaufen. Der Geruch von angebratener Chorizo und dann noch Garnelen hach hach hach … da kommt direkt wieder Hunger auf.

Wir haben die Spieße übrigens sowohl mal warm, wie auch kalt probiert für den Vergleich. Die schmecken kalt wirklich genauso gut wie warm. Bei den kalten Spießen hat sich die Würze von der Chorizo schon ein bisschen in die Garnelen gezogen. Wir haben die Spieße einfach schon am Nachmittag gemacht und dann auf einem Teller kalt gestellt. Durch die praktischen Spieße mit der Verstärkung am Ende kann man sie auch gut als Fingerfood essen. Sie halten gut auf den Spießen und man hat sie gut in der Hand. Wir würden direkt wieder welche nehmen! Die kommen auf jeden Fall mal wieder auf den Tisch.

Abwandlungsidee:
Wir können uns das übrigens auch sehr gut mit Sucuk Wurst (türkische Hartwurst mit etwas Schärfe) vorstellen. Für alle, die es gerne etwas schärfer mögen, wäre das noch eine schöne Upgrade Variante.

Chorizo Garnelen Spieße - Tapas / Fingerfood
Chorizo Garnelen Spieße - Tapas / Fingerfood

Chorizo Garnelen Spieße – Tapas / Fingerfood

Chorizo, leicht angebraten und dazu knoblauchige Shrimps – ihr werdet es lieben!
4 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Gericht: Snacks & Fingerfood
Stil: Mediterran
Portionen: 24 Stück

Zutaten

  • 1 Ring Chorizo (ca. 3cm Durchmesser)
  • 24 mittelgroße Garnelen ohne Schale (aufgetaut)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2-3 Knoblauchzehen / Knoblauchpaste
  • Salz (Pfeffer, italienische Kräuter)
  • Holzspieße

So funktioniert´s

  • Die aufgetauten, gewaschenen Garnelen tupft ihr vorsichtig trocken.
  • Dann gebt ihr sie zusammen mit dem Öl und Salz, Pfeffer sowie italienischen Kräutern und der Knoblauchpaste in ein Gefäß und schüttelt es ordentlich durch. Anstelle von Knoblauchpaste könnt ihr eure geschälten Zehen auch zerdrücken.
  • Das Ganze 3-4h ziehen lassen.
  • Danach schneidet ihr eure Chorizo in ca. 6-7mm dicke Scheiben und stecht sie immer zusammen mit einer Garnele auf einen Holzspieß.
  • Auf mittlerer Hitze jede Seite in einer Pfanne ca. 2-3 Minuten braten.
  • Genießen!

Tipps & Tricks

Geht natürlich auch auf dem Grill!
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 
Chorizo Garnelen Spieße - Tapas / Fingerfood
Chorizo Garnelen Spieße – Tapas / Fingerfood

6 Comments

  1. Pingback: Italienisches Fingerfood - Tomate Mozzarella Spieße und Schinken Crissinis

  2. Pingback: Schnelle Fingerfood Rezepte - 5 Tipps & Tricks für eure Partyhäppchen - Die Küche brennt

  3. Pingback: Einfaches Pizzabrötchen Rezept mit Sahne in der Füllung

  4. Pingback: Laugengebäck - Weißwurst Grillspieße Rezept - Kreative Grillideen

  5. Birgit Feichtinger

    Das sieht mega aus ! Kann man es auch kalt essen ?

    • Die Küche brennt

      Ja klar! Wir hatten unsere auch kalt bei dem Buffet als Fingerfood.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Rezept Bewertung




Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.