Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne wie von Oma

19/06/2017
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Affiliate Links

Meine Kindheit war geprägt von „Apfelkräpfchen“ in diversen Formen – die gab´s nämlich immer bei meiner Uroma. Ich liebe das Zeug bis heute und probiere da gerne auch mal was aus. Wie diesen Apfelpfannkuchen aus dem Ofen bzw. der Pfanne. War richtig lecker zum Frühstück!

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne

Schneller Pfannkuchen zum Frühstück

Mal etwas anders

Für mich könnte es zum Frühstück eigentlich immer Pfannkuchen geben, quasi täglich. Der Teig ist auch nicht das Problem, aber das ewige Rausbacken geht mir am Morgen doch manchmal auf den Keks. Echt schnell gehen zwar unsere Pancakes hier, aber trotzdem… manchmal hat man einfach keine Lust. Für solche faulen Tage ist ein Ofenpfannkuchen die PERFEKTE Lösung. Ihr habt quasi einen großen Pfannkuchen, herrlich fluffig und bei unserer Variante mit leckerem Apfel. Dazu Vanillezucker und Zimt … zum Reinlegen!

Man könnte ihn auch „Pfannkuchen für Faule“ nennen… aber bleiben wir lieber beim Ofenpfannkuchen! Ihr könnt dafür auch eine flache Silikonform nehmen, oder eben eine beschichtete Pfanne, die in den Ofen darf (kein Plastik an den Griffen!!). Bei einer guten Beschichtung braucht man dann auch überhaupt nichts an Butter, um den Pfannkuchen aus der Form zu kriegen. Das flutscht nur so.

 

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Gericht: Frühstück
Stil: Klassisch
Portionen: 28 cm Pfanne

Zutaten

  • 3 kleine Äpfel
  • 250 g Weizenmehl
  • 600 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Kokosblütenzucker / normaler Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Optional: Ankerkraut Vanillezucker

So funktioniert´s

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Zuerst die Äpfel in ca. 1cm hohe Schnitze schneiden.
  • Dann die Eier, Butter, Zucker und Salz in einem Mixer vermengen.
  • Als nächstes die Milch dazugeben und das Mehl langsam einrieseln lassen.
  • Den flüssigen Teig gebt ihr jetzt in die Form und ab damit in den Ofen.
  • Nach ca. 5-8 Minuten macht ihr kurz den Ofen auf und verteilt eure Äpfelschnitze darauf. Der Pfannkuchen ist schon etwas fester und somit fallen die Äpfel nicht auf den Boden durch, sondern bleiben so halb oben drauf.
  • Weitere 20 Minuten backen lassen.
  • Mit Zimt & Vanillezucker genießen! 🙂

Tipps & Tricks

Ob ihr die Äpfel schält oder nicht ist natürlich euch überlassen 🙂
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

 

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen / Pfanne

Transparenz / Dieser Beitrag wurde als Werbung gekennzeichnet, da er Affiliate Links enthält. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken