Artikel aktualisiert am 14.08.2017
– Werbung –

Wer kennt sie nicht? Den super duper, mega healthy Nudelersatz: Die Zucchini Nudeln! Aber mal ganz ehrlich: So toll finde ich sie persönlich gar nicht, anfangs fand ich sie sogar furchtbar. Mit der richtigen Zubereitung und der richtigen Soße können Zucchini Nudeln bzw. Möhrennudeln aber richtig lecker sein.

Wir mögen Transparenz:  Dieser Beitrag enthält unsere eigene, unkäufliche Meinung zu von uns gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), uns kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten.

Gemüse Nudeln: Zucchini & Möhren

So pimpen wir unsere Gemüsenudeln

Wie schon in der Einleitung beschrieben war ich anfangs absolut nicht angetan von Zucchini Nudeln. Für mich war das auch absolut kein Ersatz und „Glücksgefühle“ (Nudeln machen mich nämlich glücklich) waren auch keine in Sicht. Mittlerweile habe ich ein bisschen rumprobiert bei der Zubereitung und habe jetzt eine Variante gefunden, wie mir Zucchini Nudeln schmecken. Die beste Variante ist für mich mit ca. 1/5 Dinkelspaghetti, 2/5 Möhren „Spaghetti“ und 2/5 Zucchini „Spaghetti“.

Die „richtigen“ Nudeln sind da mit drin, damit man einfach ein bisschen mehr „Nudelgefühl“ hat und das brauche ich einfach. Die reinen Zucchini Nudeln sind mir einfach immer zu weich und die Möhren sind zwar ganz okay, aber am besten schmeckt mir ganz klar der Mix. Wichtig ist auch, dass ihr die Gemüse Nudeln nicht zu lange kocht, eigentlich gar nicht, sondern einfach nur kurz im heißen Wasser mit schwimmen lasst. Danach gut (!!) abtropfen lassen und im Idealfall werfe ich sie nochmal kurz in die Pfanne und brate sie solo oder mit Soße noch etwas an.

Zucchini Möhren Nudeln / Gemüse Nudeln kochen

Zucchini Möhren Nudeln / Gemüse Nudeln kochen

Ordentlich Soße / Pesto für den Geschmack

Am allerbesten schmecken mir die Gemüsenudeln mit klassischer Bolognese Soße oder einen Spinat-Tomaten-Erdnuss Soße. Die Variante hier ist auch sehr lecker, aber kaum zu erkennen, da es eine helle Sahne-Paprika Soße ist. Für mich muss an diese Nudeln auf jeden Fall ordentlich Soße, denn wirklich Geschmack hat das nicht wirklich. Aber mit Soße oder gerne auch Pesto kann das richtig lecker werden! Unsere Variante hier auf den Bildern ist mit einem Sahnesößchen mit etwas Knoblauch und Paprika drin. Dazu Parmesan – lecker!

Wie schneidet man eigentlich Gemüsenudeln?

Das ist relativ einfach mit einem Spiralschneider  gemacht. Einfach die Möhren oder Zucchini durch drehen und in gewünschter Länge immer mal wieder abschneiden. Würden wir das jetzt wirklich oft Essen oder ich müsste das für mehr als zwei Personen regelmässig zu bereiten, würde ich mir so einen Lurch Spiralschneider  kaufen. Damit geht das wie der Teufel!

 

Zucchini Nudeln / Möhren Nudeln kochen - Gemüse geht auch als Pasta
 
Zubereitungszeit
Koch- / Backzeit
Gesamtzeit
 
Unsere Variante für die perfekten Gemüsenudeln mit einem Hauch echter Pasta.
Autor:
Rezept Typ: Zucchini Nudeln
Küche: Mediterran
Portionen: 2
Zutaten
  • 100g Dinkelspaghetti
  • 300g Zucchini
  • 200g Möhren
  • Spiralschneider 
  • Unsere Mengenangaben sind für 2 Personen als "Hauptgang" mit einer Soße dazu angesetzt.
So funktioniert´s
  1. Wascht eure Zucchini und Möhren und dreht sie dann durch den Spiralschneider. Einfach immer mal wieder abschneiden, damit die Spaghetti nicht zu lang werden.
  2. Nun kocht ihr eure Spaghetti (die normalen Nudeln) wie auf der Verpackungsanleitung.
  3. Ca. 2 Minuten bevor die Spaghetti fertig sind werft ihr eure Gemüse Nudeln dazu und vermischt das alles gut.
  4. Die fertige Mischung aus Spaghetti und Gemüsenudeln lasst ihr jetzt ordentlich abtropfen. Ruhig etwas ausschleudern oder ausdrücken.
  5. Wir braten die Nudeln dann immer noch ca. 3-4 Minuten in der Pfanne mit einem Hauch Öl an. Oder geben sie direkt mit der Soße in die Pfanne und brutzeln das noch ein Weilchen.
  6. Thats it 🙂
Anmerkungen
Dazu passt super eine Bolognese, Tomatensoße, Erdnusssoße oder auch einfach ein gutes Pesto und Pinienkerne.
Zucchini Möhren Nudeln / Gemüse Nudeln kochen

Zucchini Möhren Nudeln / Gemüse Nudeln kochen

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann würden wir uns sehr über deine Meinung oder Feedback in Form eines kleinen Kommentares freuen 🙂

Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu.

8 Responses

  1. Bo

    Hallo, tolles Rezept. Ich habe auch schon Zucchini-Nudeln gemacht, aber noch nicht mit Möhren. Ich habe den Lurch Spiralschneider schon ein paar Jahre, den finde ich gut.
    Liebe Grüße
    Bo

    Antworten
  2. joachim

    Sieht gut aus und die Kombination mit ”richtigen” Nudeln ist sicher auch hilfreich! Dummerweise haben wir bei der Küchen-Renovierung den Lurch wegen längerem Nichtgebraucht entsorgt 🙁

    Antworten
    • Ann-Kathrin

      Danke! Ohne Spaghettischäler kann ich dir die Möhrennudeln höchstens empfehlen. Die kann man auch in breit machen mit einem normalen Sparschäler. Das schmeckt auch gut! Bei Zucchinis würd ichs eher nicht empfehlen.

      Antworten
  3. Italienische Pasta mit Tomaten, Knoblauchkräuterbutter & Feta

    […] Für mich könnte es eigentlich jeden Tag Nudeln geben. Christian würde mir da aber wohl nach kurzer Zeit streiken. Ich liebe Nudeln einfach abgöttisch! Damit wir uns da nicht zu oft in die Wolle kriegen, gibt es also nicht täglich Nudeln (vielleicht besser so *g*) und wir probieren auch verschiedenste Sorten und Varianten aus. Wie z.B. unsere Zucchini-Möhren-Spaghetti. […]

    Antworten
  4. bobbi

    Probiert auch mal – z.B. mit dem Lurch Spiralschneider Rote Bete oder Kohlrabi aus. Das ist auch eine tolle Geschmackserweiterung als Nudelersatz. Aber Achtung, die Rote Bete färbt dann alles im Kochtopf oder der Pfanne.
    Viel Spaß beim Ausprobieren.

    Antworten

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Diese Website benutzt Cookies um personalisierte Inhalte bereit zu stellen. Auch für die Seitenanalyse werden Cookies benutzt. Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir darauf hinweisen, was wir hiermit tun. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen