Saftige vegane Waffeln mit Apfelmus

Werbung/ Dieses vegane Waffeln Rezept haben wir kürzlich mal am Wochenende ausprobiert. Durch das Apfelmus werden die Waffeln ganz wunderbar fluffig und saftig. Anders als die klassische Waffel, aber auch sehr lecker und somit ins Frühstücksprogramm bei uns aufgenommen.

Waffelrezept mit veganer Sahne
Waffelrezept mit veganer Sahne

Vegane Waffeln mit Apfelmus

Wir lieben es am Wochenende etwas ausgiebiger und spezieller zu Frühstücken. Hier gibt´s dann immer mal was anderes von Pfannkuchen, Rührei, Kuchen oder eben auch sowas wie Waffeln.

In irgendeinem Heftchen aus dem Supermarkt war mal ein Rezept für vegane Waffeln enthalten und somit haben wir das dann einfach mal für uns ausprobiert.

Das Ergebnis war sehr, sehr lecker und total schön saftig. Es ist anders als diese klassischen, etwas festeren Waffeln. Die sind einfach weicher und fluffiger dadurch, aber auch mega saftig und lecker. Sind auf jeden Fall absolut zu empfehlen und auch wie immer einfach gemacht.

Natürlich lassen die Waffeln sich auch mit nicht-pflanzlichen Produkten backen. Sprich Margarine und Schlagsahne mit tierischen Inhaltsstoffen. Auch hier werden die Waffeln so saftig und weich, denn das liegt hier vor allem am Apfelmus.

Waffelrezept mit veganer Sahne

Saftige vegane Waffeln

Einfaches Rezept mit Apfelmus
4.12 von 51 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gericht: Frühstück, Snack, Snacks, Snacks & Fingerfood, Süßspeise
Stil: Klassisch
Tags: Belgische Waffeln, frühstück, Vegan, Waffeln
Portionen: 8 Waffelstücke

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 125 g vegane Margarine (z. B. Rama)
  • 200 g Apfelmus
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 200 ml vegane Schlagsahne

So funktioniert´s

  • Zuerst schlagt ihr euren braunen Zucker mit der veganen Margarine schön cremig.
  • Dazu gebt ihr dann das Apfelmus und rührt es unter.
  • Das Mehl und das Backpulver vorab kurz vermischen und dann unter rühren abwechselnd mit der Schlagsahne in eure Zucker-Margarine-Apfelmus Mischung geben.
  • Den fertigen Teig dann einfach portionsweise im gefetteten Waffeleisen ausbacken.
  • Die Waffeln werden nicht so "fest" wie normale Waffeln, sie sind etwas weicher, werden aber dann im Nachgang etwas fester noch. Also etwas "weicher / fluffiger" beim Rausholen ist absolut normal.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Welches Waffeleisen benutzen wir?

Wir haben ein sogenanntes Doppelwaffeleisen für belgische Waffeln. Genau genommen das Krups Waffeleisen FDK251. Das Teil ist super und bei uns wirklich sehr regelmäßig im Einsatz. Es hat ordentlich Gewicht und ist richtig massiv, lässt sich gut reinigen und macht super Waffeln – tipitopi!

Vegane Waffeln

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

4 Comments

  1. 5 Sterne
    Hallihallo,
    ich habe eure Waffeln eben ausprobiert (wir haben schon öfter vegane Waffeln nach unterschiedlichen Rezepten gemacht). Und mein Mann war total begeistert: „Das sind die besten Waffeln!“ 🙂 Vielen Dank für das Rezept! Ich hab sie mit Dinkelmehl 630 gemacht statt mit Weizen.
    Viele Grüße, Conny

    • Die Küche brennt

      Hey Conny, vielen Dank für das Feedback! <3 Das freut uns sehr, dass sie bei dir daheim so gut angekommen sind 🙂

  2. Petra Moldenhauer

    Da mein Schwiegersohn auf Kasein aus Milchprodukten allergisch reagiert, haben wir mal die Variante “nur mit Mineralwasser, Sprudel, ganz ohne Milch“ ausprobiert und ich muss sagen: sehr lecker, schön knusprig! Werde ich nur noch so bereiten.

4.12 from 51 votes (51 ratings without comment)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.