Artikel aktualisiert am 07.12.2017

Bei unserem Besuch im Hotel Lindner am Wiesensee (+) haben wir einen äußerst leckeren und geselligen Abend im neuen Steak Restaurant mooq verbracht. Dahinter steckt ein tolles Konzept, das Hand und Fuß hat!

Steak Restaurant mooq

Essen vom Feinsten

Am ersten Abend im Lindner Hotel Wiesensee waren wir zum Essen ins neue Steak Restaurant (+W) – das mooq (Sprich [mo:ku:]) – eingeladen worden. Der Name „mooq“ ist das Gütesiegel von True Wilderness (W), einem Spezialisten für nachhaltige Rinderzucht und die Veredelung von deutschem Rindfleisch. Gold-Labeled kommt das im mooq auf den Tisch, d.h. es durfte 35 Tage am Knochen reifen.

Aber auch Fisch, Geflügel und Vegetarisches gab es im mooq auf der Karte. Das Prinzip hier ist simpel, aber genial: Nach dem Baukastenprinzip sucht man sich zuerst seinen Fleisch/Fisch/Veggie-Bestandteil aus, dazu kombiniert man dann noch eine Beilage (Kartoffeln, Süßkartoffelwedges, …) und eine Gemüsebeilage (Spargel, Pilze, ..). Lästiges Umbestellen entfällt so, da man sich direkt bestellen kann, was man am liebsten mag. Es wird dort viel Wert auf regionale, hochwertige Zutaten gelegt und das hat man auch geschmeckt!

Wer kein Fleischfan erster Stunde ist der kann auch z.B. zum Fisch greifen. Dank Baukastensystem können die Gäste ganz nach den persönlichen Vorlieben das Lieblingsgericht mit bevorzugter Beilage und favorisiertem Gemüse kombinieren. Fleischliebhaber werden sich hier kulinarisch austoben können.

Wir haben uns an Steinpilzsuppe, Tomate-Mozzarella, Steak bzw. Perlhuhn mit Beilagen und einem genialen Dessert versucht und waren schwer begeistert. Dazu gab es eine tolle Weinempfehlung von unserem Bloggerkollegen Gottfried von tipps-for-trips.de, der bereits am Vortag schon angereist war. Ein toller Abend mit grandiosem Essen, netten Bloggerkollegen, sehr zuvorkommendem Service und einem netten Ausklang an der Bar bzw. auf der Terrasse des Hotels. So lässt es sich wirklich aushalten!

mooq Steakrestaurant Lindner Hotel Wiesensee

Auch optisch ein Leckerbissen

Der Anspruch bei den Zutaten und der Zubereitung im mooq ist hoch, aber auch der Rest braucht sich nicht zu verstecken. Das Restaurant ist zwar eher klein, aber hat einen ganz besonderen Charme. Man sitzt im verglasten Bereich des Hotels – wie eine Art Kasten – und schaut auf den Wiesensee. Eingerahmt von dezenten Vorhängen, die Beleuchtung passt, schöne Holztische, coole, aber gleichzeitig irre bequeme Lederstühle – es wirkt einfach alles stimmig und wir haben uns direkt wohlgefühlt.

Unser Herz haben wir direkt beim Betreten des mooq an die alte Werkbank in der Mitte des Raumes verloren, die ein mega Hingucker ist. Dort stehen Karten (ebenfalls perfekte Optik .. schöner, wertiger Ledereinband), Gewürze, Öle und Besteck. Und alles passt perfekt zusammen, ohne das es übertrieben gestylt wirkt. Den Stil an sich könnte man als einen Mix aus altem Holz, modernem Glas, harter Stahl und fließende Stoffe bezeichnen. Einfach ein tolles Spiel von Gegensätzen.

Fazit: Ein Besuch im mooq lohnt sich absolut – nicht nur für Rindfleischfreunde!

Wir mögen Transparenz:  Dieser Beitrag enthält unsere eigene, unkäufliche Meinung zu von uns gekauften Produkten und kann Werbelinks (W), uns kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+) & Affiliate Links (A) enthalten. Wir wurden vom Lindner Hotel Wiesensee zu diesem Wochenende eingeladen.

 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann würden wir uns sehr über deine Meinung oder Feedback in Form eines kleinen Kommentares freuen 🙂

Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu.

2 Responses

Kommentar verfassen

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

Diese Website benutzt Cookies um personalisierte Inhalte bereit zu stellen. Auch für die Seitenanalyse werden Cookies benutzt. Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir darauf hinweisen, was wir hiermit tun. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen