Rezept Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur & Makkaroni Füllung

15/01/2017
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Affiliate Links

Grundsätzlich: Ich liebe Bacon! Ich liebe Nudeln! Ich liebe Käse! Es liegt also sehr nahe, dass ich unsterblich in die Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur & Makkaroni-Käse Füllung verliebt bin oder? Und das obwohl ich eigentlich gar nicht SO auf Fleisch abfahre. Zum Geburtstag habe ich mir aber genau diese Bomb gewünscht 🙂

 

Rezept Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur & Makkaroni Füllung

Die fertige Bacon Bomb mit Born Barbecue Sauce.

 

Mac and Cheese Bacon Bomb

Ein Traum aus Nudeln, Käse, Hackfleisch, Bacon und Barbecue Sauce – ich sag´s euch! Wirklich der Oberhammer! Dazu passt jede Art von Salaten, wir hatten typisch grünen Salat mit etwas Gurke, Paprika und Tomaten. Außerdem ein gutes Weißbrot und noch ein wenig mehr der leckeren born Barbecue Sauce (+), die ich beim #FRBT2016 bekommen habe. Für die Glasur ist es natürlich wichtig, dass ihr eine gute Sauce nehmt – die Barbecue Sauce von born hat eine schöne Würze und eine leicht rauchige Note. Bei der Sauce ist hervorzuheben, dass die glutenfrei, laktosefrei und ohne Zusatz von Konservierungsstoffen sind. Das hat´s ja heute nicht mehr sooft.

Wer möchte kann die Bacon Bomb natürlich auch mit Räucherchips auf dem Grill machen, um die rauchige Note zu verstärken. Für uns war das mit der Barbecue Sauce eine top Lösung und wirklich äußerst lecker! Wir haben bisher 3 solche Bombs gemacht und alle wurden begeistert aufgemampft. Meinen Brüdern musste ich sogar die Reste noch in Tupper packen *lach*

Das Originalrezept haben wir von bbqpit.de – unbedingt mal vorbeischauen, ist ein toller Grill-Blog!

Rezept Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur & Makkaroni Füllung

Rezept Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur & Makkaroni Füllung

Bacon, Nudeln und Käse in einem? Das kann nur gut werden- die Mac’n Cheese Bacon Bomb mit Barbecue Glasur von born Feinkost & Makkaroni-Käse Füllung ist der Hammer!
Gericht: Grillsaison
Stil: Amerikanisch
Portionen: 1

Zutaten

  • 1,5 kg gemischtes Hackfleisch
  • 600 g Bacon
  • 40 g Berliner Bulettengewürz von Ankerkraut
  • 2 Eier
  • 150 g Makkaroni
  • 200 g Bergkäse
  • Ahornsirup
  • Born Barbecue Sauce
  • Pfeffer

So funktioniert´s

  • Zuerst die Nudeln kochen und etwas früher rausholen (sollen ordentlich bissfest sein).
  • Aus dem Bacon ein Netz flechten.
  • Das Hackfleisch mit Ei und dem Berliner Bulettengewürz in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  • Jetzt gebt ihr das Gemisch auf ein Backpapier und macht daraus eine Art Fladen (ca. 45x30cm und 1cm dick)
  • Darauf gebt ihr jetzt eure gekochten Makkaroni, den in Streifen geschnittenen Käse und etwas Pfeffer.
  • Dann rollt ihr das mit Hilfe des Backpapiers zusammen (wie beim Sushi machen) und verschliesst es seitlich und oben gut.
  • Nun legt ihr eure Hackfleischrolle auf euer Baconnetz und verschliesst auch hier das Ganze.
  • Nun legt ihr eure Hackfleischrolle auf euer Baconnetz und verschliesst auch hier das Ganze.
  • Damit geht es dann ab auf den Grill - indirekt bei ca.160 Grad für ca. 2 Stunden grillen.
  • Wenn ihr nach ca. 70 Minuten (bzw. einer Kerntemperatur von ca. 50 Grad - Stichwort Grillthermometer!) seid, glasiert ihr die Bombe mit einem Silikonpinsel und einer Mischung aus Born BBQ-Sauce und Ahornsirup.
  • Das gleiche Spiel nach ca. 30 Minuten nochmal.
  • Bei 70 Grad Kerntemperatur ist sie fertig <3
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

 

Born Barbecue Sauce & mehr

Die Barbecue Sauce von Born Feinkost war in meinem Goodie Bag vom #FRBT2016. Wir haben außerdem noch einen mittelscharfen Senf  und einen Kalorienarmen Ketchup (W -40% weniger Kalorien – 100ml haben 55kcal!) erhalten. Der Senf ging direkt bei einem der letzten Grillevents drauf und auch der Ketchup ist schon in Benutzung. Uns haben alle 3 Produkte sehr gut geschmeckt und sie sind absolut zu empfehlen! Was uns persönlich noch sehr gefällt ist, dass die Firma Born quasi „halb“ vor der Haustür liegt. Die Firma sitzt nämlich in Erfurt (Thüringen) und ist bereits 1820 von den Brüdern Wilhelm und Louis Born gegründet worden.

Das Sortiment umfasst heute neben Grillsaucen, auch Essig, Salatsaucen und verschiedenste Senf Sorten. Saisonale Produkte wie z.B. aktuell den Winter Senf gibt es auch im Online Shop. Als Mediengestalterin gefällt mir übrigens der Shop enorm gut, richtig fluffig gemacht, schickes Design, tolle Produktbilder – Daumen hoch! Der Knoblauch- wie der Feigensenf reizen uns aktuell auf jeden Fall noch zu probieren und auch Nachschub an der Barbecue Saucen Front muss wieder her – denn das war sicher nicht unsere letzte Bacon Bomb! 🙂

Ich kann´s nur nochmal sagen: Unbedingt ausprobieren 🙂

 

Transparenz / Dieser Beitrag enthält Werbung für born und Verlinkungen auf andere Rezepte und Blogs. Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen und er entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung und Erfahrung. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die uns hier unterstützen. Außerdem enthält dieser Post Affiliate Links. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

1 comment

Noch mehr Rezepte

1 comment

Sabine Gimm 15/01/2017 - 22:44

Das sieht sehr lecker aus. Aber was für eine Kalorienbombe 🙂

Liebe Grüße Sabine

Reply

Kommentar abschicken