Rezept Erdmandelmilch selber machen – Horchata Rezept

16/11/2016
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Affiliate Links

An Superfoods habe ich ja schon einiges ausprobiert und verarbeitet. Aber bisher hatte ich weder von Erdmandeln gehört, noch Rezepte damit gesehen und auf die Idee Milch selber zu machen bin ich bis dahin auch noch nie gekommen. Aber irgendwann ist bekanntlich immer das erste Mal.

Rezept Erdmandelmilch selber machen

 

Rezept Erdmandelmilch selber machen

Mein allererster Versuch eine Nussmilch selber zu machen – das Rezept gab es praktischerweise von nu3 gleich dazu. Horchata wird Erdmandelmilch übrigens auch genannt und ist es ein beliebtes Getränk in Spanien. Neben Milch kann man aus Erdmandeln auch Riegel und Müsli herstellen und sicherlich noch viele andere verrückte Dinge 🙂 Mein erster Versuch in Sachen Milch war auf jeden Fall sehr lecker und nicht schwierig!

Beim nächsten Mal würde ich mir aber wohl ein Passiertuch  vorher besorgen, da das Ausquetschen des Nussbreis durch das Küchentuch eine mega Sauerei war.

Habt ihr schon mal Nussmilch selber gemacht?

 

Rezept Erdmandelmilch selber machen

Rezept Erdmandelmilch selber machen - Horchata Rezept

Milch selber machen?!? Ganz easy! Ihr werdet überrascht sein und zudem war es auch noch lecker. Alternativ könnt ihr übrigens auch andere Nusssorten dafür benutzen.
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Gericht: Getränke
Stil: Klassisch

Zutaten

  • Zutaten
  • 150 g Erdmandeln
  • 600 ml Wasser
  • 1 tsp Zimt
  • ½ Vanilleschote

So funktioniert´s

  • Die Erdmandeln müssen zuerst ca. 24h in Wasser eingeweicht werden. Wenn das Wasser trübe wird, einfach zwischendrin mal wechseln.
  • Danach gießt ihr das Wasser ab und lasst die Erdmandeln kurz etwas abtropfen.
  • Jetzt gebt ihr die Erdmandeln mit Zimt, Vanille und 600 ml Wasser in ein Gefäß und mixt das ordentlich durch. Ihr braucht dafür einen stärkeren Mixer oder eine Küchenmaschine.
  • So sollte das dann ungefähr aussehen - ich hab im Thermomix geschreddert.
  • Diese zerdrückte Nussmasse gebt ihr jetzt portionsweise in ein Handtuch und drückt es dann aus.
  • Am besten so zusammen zwirbeln, dann kommt´s gut raus! 🙂
  • Je nach Geschmack könnt ihr die Milch jetzt noch etwas mit Wasser verdünnen.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
GOVINDA Erdmandeln naturell, 1er Pack (1 x 280 g )
  • Aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Ballaststoffreich, ohne zugesetztem Zucker
  • Geschmack: Süß, nussig
  • Füllmenge: 180 g
Bio-Erdmandeln ganz (DE-ÖKO-012) 2x500g
  • Keimfähige Rohkostqualität.
  • Bio Erdmandeln, nussig süß, gluten- und lactosefrei, vegan.
  • Die Erdmandeln gründlich waschen.
  • Danach mit heißem Wasser übergießen.
  • Eine Nacht einweichen lassen.
Nussmilchbeutel / Passiertuch zur Herstellung veganer Milchalternativen und vielen weiteren Anwendungsmöglichkeiten aus 100% Nylon
  • Nussmilchbeutel sind die perfekten Küchenhelfer, um Milchalternativen aus Nüssen, Mandeln oder Getreide selbst herzustellen
  • Auch zum Entsaften von Früchten oder für die Herstellung von Quark aus Sojajoghurt eignen sich Nussmilch-Beutel aus 100% Nylon
  • Mit einer Größe von 25 x 30 cm passt er in eine Vielzahl haushaltsüblicher Becher und Schüsseln
  • Lässt sich mit einer Zugkordel zuziehen und bietet mit 30 cm Höhe genügend Fläche, um das Mixgut auszuwringen
  • Material: 100% Nylon | Größe: 25 x 30 cm (B x H) | Farbe: Weiß
Rezept Erdmandelmilch selber machen

Rezept Erdmandelmilch selber machen

Transparenz / Dieser Beitrag enthält Werbung für nu3. Die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen und er entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung und Erfahrung. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die uns hier unterstützen. Außerdem enthält dieser Post Affiliate Links. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen euch keinerlei Mehrkosten, ihr unterstützt aber gleichzeitig unseren Blog damit.

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken