Knuspriges Müsli – Granola selber machen

Werbung / Wir wollten schon lange mal Granola Müsli selber machen und als wir das Rezept dafür im neuen Kochbuch von Theres & Benni von gernekochen.deFür Family & Friends“ entdeckt haben, musste es natürlich direkt probiert werden. Es war super easy zu machen und das Ergebnis war sehr lecker – deshalb teilen wir es natürlich mit euch! 🙂

Granola Müsli Rezept aus dem Backofen
Granola selber machen im Backofen

Granola selber machen – Einfaches Grundrezept

Bei uns ist ganz klar Christian der Müsli-Frühstücker, denn bei Ann-Kathrin gibt´s meistens Brot. So sind die Geschmäcker verschieden und auch was jeder so gerne im Müsli hat, variiert stark. Daher ist es umso cooler, wenn man sich seine Lieblingsmischung einfach selber machen kann.

So haben wir das kürzlich mit dem Granola Grundrezept aus „Für Family & Friends“ von Theres & Benni von gernekochen.de nämlich auch gemacht. Wir hatten alle Zutaten im Haus, es war super schnell gemacht und endlich kam mal ein ordentlicher Schwung aus unserem XXXXXL Kokosölglas weg 😉

Um den Zuckergehalt zu umgehen, haben wir uns danach auch an ein paar anderen Varianten probiert, die wir euch in Kürze natürlich auch mal zeigen wollen. Wir suchen aber noch den Sieger der Testreihe 🙂

Müsli selber machen Rezept

Knuspriges Granola Müsli

Einfaches Grundrezept
3.67 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 2 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gericht: Frühstück
Stil: Klassisch
Tags: frühstück, Granola, Müsli
Portionen: 12 Portionen

Zutaten

  • 360 g Haferflocken (kernige)
  • 200 g Kokosöl
  • 200 g Nüsse eurer Wahl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • 150 g Ahornsirup oder Honig

So funktioniert´s

  • Heizt euren Backofen schon mal auf 170 °C Ober/Unterhitze auf und stellt euch ein Backblech mit Backpapier darauf parat.
  • Das Kokosöl brauchen wir in flüssiger Form, d.h. lasst es vorsichtig im Topf oder der Mikrowelle schmelzen.
  • Hackt in der Zeit schon mal eure Nüsse grob in Stücke.
  • Vermischt dann in einer ausreichend großen Schüssel eure Haferflocken, Salz, Zimt, die gehackten Nüsse, den Honig oder Ahornsirup und das Kokosöl miteinander.
  • Richtig ordentlich durchrühren und dann auf dem bereitgestellten Backblech verteilen. Es sollte schön gleichmässig verteilt sein.
  • Ab damit in den Backofen für 10 Minuten.
  • Dann einmal kurz ordentlich umrühren und nochmal 10 Minuten in den Ofen.
  • Das fertige Granola lasst ihr gut (!) durchkühlen. Danach könnt ihr es mit den Finger zerbrechen und in einem luftdichten Behälter verwahren.

Tipps & Tricks

Das Granola ist für 12 Portionen ausgelegt, wenn man pro Portion ca. 30g Haferflocken rechnet.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!
 

Kann ich auch andere Süßungsmittel verwenden?

Ja klar. Wir haben es probiert mit Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft und u003ca href=u0022https://morenutrition.de/collections/chunky-flavouru0022 target=u0022_blanku0022 rel=u0022noreferrer noopener nofollowu0022u003eChunky Flavouru003c/au003e (Honig und Basic Variante).

Kann ich das Müsli mit anderen Zutaten pimpen?

Mit allen getrockneten Zutaten wie Nüssen, Samen, Schokodrops, Beeren (trocken!) etc. Auch solche Sachen wie z. B. Kokosflocken passen super. Wichtig: Die kommen erst ins fertige Granola, nicht mit in den Backofen!

Woher sind unsere luftdichten Granolagläser?

Das ist die u003ca href=u0022https://www.tescomaonlineshop.de/fiestau0022 target=u0022_blanku0022 rel=u0022noreferrer noopener nofollowu0022u003eFiesta Serieu003c/au003e von tescoma – mega schön!



Ihr findet im Kochbuch von Theres & Benni allerlei einfache, schnell und entspannt gemachte Rezepte (neben Granola Selber machen), die man einfach nachkochen will. Hört sich alles lecker an, schaut klasse aus und das beste…… die Auswahl ist echt riesig, da findet jeder was 🙂

Granola Müsli Rezept
Granola selber machen

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

3.67 from 3 votes (3 ratings without comment)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Du möchtest die Rezepte lieber bequem per E-Mail erhalten?

Dann melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.