Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept – Achtung Suchtgefahr

13/03/2019
Artikel aktualisiert am 18.03.2019

Diese Bourbon Pekan Nuss Cookies sind quasi ein „doppeltes Geburtstagsgeschenk“.  Gebacken haben wir sie nämlich zum Bloggeburtstag „zum verflixten 7. Jahr“ von Sascha und Torsten von diejungskochenundbacken. Gegessen wurden sie dann aber an Christian´s Geburtstag. Passt ideal, denn alle drei lieben gutes Essen 🙂

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Pekan Nuss & Bourbon Kekse für „die Jungs“

Für die „verflixt gute Geburtstagswoche“ der Jungs wollten wir natürlich etwas besonderes beisteuern. Soulfood, Essen für die Seele haben sie sich gewünscht…. ja gute Laune Food können wir, kein Problem. Die beiden Jungs sind auch wahre Genießer und wir haben schon den ein oder anderen Gin Tonic zusammen getrunken, deshalb wollten wir irgendwie ein Rezept, welches Essen und Trinken vereint. So sind wir am Ende bei dem köstlichen Rezept hier hängen geblieben: Kekse mit Bourbon (Whiskey) und in Butter gebratenen Pekan Nüssen. Yummi Deluxe!

Die zwei Jungs begleiten uns eigentlich schon seit Beginn unserer „Foodbloggerzeit“, denn wir haben sie vor zwei Jahren beim Food.Blog.Meet in Herne kennengelernt. Ann-Kathrin kannte sie schon von einem anderen Bloggerevent in Hamburg, aber ab Herne kannten wir uns quasi alle vier. Danach haben wir uns bei einigen tollen Events wieder getroffen und die zwei Jungs auf jeden Fall ins Herz geschlossen. Zwei ganz nette und herzige „Jungs“, mit denen man jede Menge Spaß haben kann und die tolle Rezepte am Start haben. Zieht euch unbedingt ihren Blog rein – der ist voll mit starken Rezepten.

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Eine nussig-schokoladige Offenbarung mit einem Hauch Bourbon.
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Backen, Cookies, Kekse
Stil: Amerikanisch
Tags: bourbon, Cookies, Kekse, nuss, nüsse, pecan nuss, pekan nuss
Portionen: 30 Kekse

Zutaten

Für die Pecan Nüsse

  • 150 g Pekan Nüsse (gehackt)
  • 1 EL Butter (gesalzen)

Für die Kekse

  • 250 g Butter (ungesalzen)
  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Natron
  • 200 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 2 TL Vanille Extrakt (alternativ Flavdrops)
  • 2 EL Bourbon Whiskey
  • 2 Eier
  • 250 g Schokoladen Drops Dunkel (oder grob gehackte Schokolade)
  • 30 Pekan Nüsse (als Dekoration)

So funktioniert´s

Braune Butter herstellen

  • Die Butter einfach in einen Topf/Pfanne geben und unter höherer Hitze erstmal schmelzen lassen (immer etwas rühren). Dann auf mittlere Hitze runter gehen und immer mal wieder rühren. Es wird sich eine Art Schaum (viel Schaum!) bilden. 
  • Daraus werden dann Bläschen und die sind leicht bräunlich bis bernsteinfarben. Da karamellisiert das Eiweiß der Butter (hat sich vorher auf den Boden abgesenkt) mit dem Milchzucker am Boden. Sobald ihr dann beim Rühren kleine braune Punkte seht, ab damit vom Herd. 
  • Die Butter sollte jetzt ca. 2h auf Zimmertemperatur abkühlen. Sie wird dann ganz leicht fest an der Oberfläche. Dafür könnt ihr sie auch in den Kühlschrank stellen.

Die Kekse

  • Zuerst gebt ihr eure gesalzene Butter in eine Pfanne und lasst sie kurz schmelzen. Dazu kommen die gehackten Pekan Nüsse und immer schön rühren. Bis es leicht nussig zu riechend beginnt, dann ab damit vom Herd und beiseite stellen.
  • Nun könnt ihr euren Ofen auf 190 °C Umluft vorheizen und Backbleche mit Backpapier bereit stellen.
  • Als nächstes kommen Mehl, Salz, Zimt und das Natron zusammen in eine Schale und werden ordentlich vermischt.
  • Am besten nutzt ihr jetzt eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät:
    Vermischt eure braune Butter mit den zwei Zuckersorten und lasst das gut 2-3 Minuten rühren.
  • Dann gebt ihr die Vanille sowie den Bourbon dazu und mixt nochmal ordentlich durch. Nun kommen step by step die Eier dazu. Immer 1 Ei, kurz verrühren, dann erst das nächste. 
  • Nun gebt ihr unter rühren ganz langsam nach und nach die Mehl-Mischung dazu und rührt so lange bis sich ein schöner Teig ergibt.
  • Dazu gebt ihr eure gehackten Butter-Pekan Nüsse sowie die Schokodrops und verrührt das am besten mit der Hand. 
  • Nehmt nun immer ca. 1 EL voller Teig und rollt daraus eine Kugel. Die platziert ihr mit viel Abstand (oberste Regel bei Cookies!) auf eurem Backblech. Wir würden 6 maximal 8 Kekse pro Blech empfehlen. Außer ihr möchtet einen Monster Cookie backen 🙂 Gebt dann auf jede Kugel noch eine Pekan Nuss on top.
  • Ab damit in den Ofen, die Cookies bekommen von alleine ihre typische Form - keine Sorge. Backt die Kekse dort ca. 9 Minuten. Sie sind noch nicht komplett fest, aber das passt so. Raus damit und mindestens 30 Minuten abkühlen lassen bevor ihr sie bewegt. Sonst zerbrechen sie. Wenn ihr sie zulange im Ofen lasst, werden sie staubtrocken, also Achtung!

Tipps & Tricks

Wir haben das Rezept ursprünglich von Baker by Nature und an einigen Stellen aber etwas angepasst für unsere Wünsche.
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Wie macht man eigentlich braune Butter?

Braune Butter ist eine wirklich tolle Zutat, um allerlei Rezepte noch etwas zu pimpen oder upzugraden (was ein Wort..). Sie schmeckt irgendwie intensiver und nussiger als normale Butter. Dabei ist sie aber recht einfach herzustellen.

Die Butter einfach in einen Topf/Pfanne geben und unter höherer Hitze erstmal schmelzen lassen (immer etwas rühren). Dann auf mittlere Hitze runter gehen und immer mal wieder rühren. Es wird sich eine Art Schaum (viel Schaum!) bilden. Daraus werden dann Bläschen und die sind leicht bräunlich bis bernsteinfarben. Da karamellisiert das Eiweiß der Butter (hat sich vorher auf den Boden abgesenkt) mit dem Milchzucker am Boden.

Sobald ihr dann beim Rühren kleine braune Punkte seht, ab damit vom Herd. Sollte noch viel Schaum auf eurer Butter sein, könnt ihr die Butter durch ein Küchentuch in ein Gefäß abseiern. Die Butter hält sich dann so einige Wochen. Für unser Rezept hier brauchen wir sie aber zimmerwarm und verwenden sie direkt.

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Die anderen Geburtstagsrezepte:
Teilweise schon „online“ und einige wenige stehen noch in den Startlöchern.

06.03. Die Jungs kochen und backen: Spaghetti Carbonara Pasta Party

07.03. Ye Olde Kitchen: Gefüllte Muschelnudeln mit frischem Spinat und Käsesauce

07.03. moeys kitchen: Süßer Quark-Auflauf mit Clementinen

08.03. soulsister meets friends: Marble Cheesecake mit Schoko-Swirl

08.03. Antonella’s Backblog: Oma’s Mohn Streusel Kuchen

09.03. Schlemmerkatze: Südtiroler Apfelschmarrn

09.03. S-Küche: Soft Cinnamon Rolls – Zimtschnecken mit Beeren Baiser Sahne zum Glücklichsein

10.03. Frau Stiller Backt: Milchreis mit allem Drum und Dran

10.03. Seelenschmeichelei: Salted Caramel Crunch Brownies

11.03. Keksstaub: Kartoffel Blumenkohl Bällchen

11.03. Danielas Foodblog: Weiße Schoko Muffins

12.03. Gernekochen: New York Cheesecake

12.03. Kleines Kulinarium: Herzchenwaffeln

14.03. Gaumenpoesie: Zitronen Cupcakes mit Limoncello, Frischkäse-Frosting und Lemon Curd

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Bourbon Pekan Nuss Cookies Rezept

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

0 comment

Noch mehr Rezepte

Kommentar abschicken