Go Back
+ servings
Gefüllte Teigfladen mit Hähnchen und Tzatziki
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Selbstgemachte Piadina mit Hähnchenspießen

Gefüllt mit Tzatziki und Rokohl sowie Rucola
Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Ruhezeit1 Std.
Gericht: Grillen, Grillsaison
Land & Region: Mediterran, Mediterranean
Keyword: Bierdosenhähnchen, Burger, Grillen, Italien, Caprese, Fladenbrot, Piadina, Tzatziki
Portionen: 6 Personen

Zutaten

Piadina

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 200 ml kochendes Wasser
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Hähnchenspieße

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Barbecue Gewürzmischung
  • 1 EL Honig
  • 1 Zitrone Bio
  • 1 Fleischtomate
  • 1/2 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g griechischer Joghurt
  • Salz, Pfeffer
  • optional: etwas Schärfe z. B. Cayennepfeffer

Salateinlage

  • 1/4 Rotkohl
  • 6 handvoll Rucola

Anleitungen

Piadina

  • Zuerst fangt ihr mit dem Teig für die Piadina an, weil dieser dann ruhen muss.
  • Gebt das Mehl, 1 EL Olivenöl sowie das Salz in eine Schüssel und übergießt es mit 200 ml kochendem Wasser.
  • Daraus mit einer Küchenmaschine / Handrührgerät einen schönen Teig kneten lassen. Die Konsistenz ist eher klebrig.
    Teig vorbereiten in der Kenwood
  • Den Teig dann ca. 1 h abkühlen lassen.
  • Nach der Abkühlzeit könnt ihr eure Piadina dann in der Pfanne ausbacken. Dazu den Teig vorab in 6 Teile aufteilen und diese zu runden, dünnen Fladen ausrollen.
  • Dann gebt ihr ca. 1 EL Olivenöl in eine beschichtete Pfanne und backt den Fladen daraus bei mittlerer Hitze aus. Dauert kurz etwas, dann gibts kleine Bläschen und ihr könnt sie dann auch ganz einfach drehen.
    Piadina ausbacken in der Pfanne

Tzatziki

  • Zuerst die Tomaten waschen und den Strunk rausschneiden. Dann schneidet ihr sie in kleine Stücke. Die Gurke raspelt ihr in grobe Stückchen oder schneidet sie in kleine-mini Würfel.
  • Dann schält ihr euren Knoblauch und hackt auch diesen möglichst klein.
  • Gebt jetzt Tomate, Gurke und Knoblauch in den Sahnejoghurt und vermischt alles gut. Mit etwas Salz abschmecken und ggf. etwas Schärfe dazu geben.
  • Ab damit in den Kühlschrank.

Hähnchenspieße

  • Solltet ihr Holzspieße benutzen, legt diese am besten ca. 2h vor Benutzung in Wasser ein, damit sie euch auf dem Grill nicht anbrennen später.
  • Nun wascht ihr eure Hähnchenbrustfilets und tupft sie mit etwas Küchenrolle trocken. Dann schneidet ihr sie in ca. 5 mm "dicke" Streifen.
  • Wir brauchen jetzt den Saft der Zitrone sowie die abgeriebene Schale. Wir haben die Schale mit unserer Microplane Zesterreibe abgehobelt und dann die Zitrone ausgepresst.
  • Für die Marinade nehmt ihr 3 EL Olivenöl, eure Gewürzmischung, den Honig sowie ca. 3/4 vom Saft und der Schale der Zitrone. Alles vermischen.
  • Eure Hähnchenstreifen dann mit der Marinade in einer Schale gut vermischen.
  • Danach steckt ihr sie auf eure Holzspieße.
    Spieße stecken
  • Die fertig gesteckten Spieße kommen dann für ca. 8 Minuten auf den Grill.
    Vorbereitete Spieße

Salatbeilage

  • Wir haben den Rotkohl in feine Streifen geschnitten und einfach den Rucola so auf die Fladen gelegt.

Fladen belegen

  • Am Ende schnappt ihr euch ein Piadina, gebt einen Klecks vom Tzatziki darauf und dann Rotkohl, Rucola und am Ende den Hähnchenspieß. Fertig :)

Notizen

Das Rezept haben wir ein bisschen abgewandelt aus dem Kenwood genuss magazin.