Fränkische Apfelkräpfchen / Apfelpfannkuchen Rezept

15/04/2020
Artikel aktualisiert am 06.05.2020

Dieses Apfelkräpfchen / Apfelpfannkuchen Rezept kam in Ann-Kathrin´s Kindheit wohl gefühlte 1001 Mal auf den Tisch. Und immer löste es große Begeisterung bei den Enkelkindern aus, wenn ihre Uroma mal wieder die leckeren Kräpfli gezaubert hat. Somit war es an der Zeit dieses Rezept auf den Blog zu bringen!

Apfelpfannkuchen selber machen
Apfelpfannkuchen selber machen

Fränkische Apfelkräpfli / Apfelpfannkuchen Rezept

Also eigentlich sind es eher Pfannkuchen und die meisten verstehen unter den Kräpfli die frittierten Apfelringe mit Teig. Aber bei uns hießen die so und deshalb kann man das auch nicht mehr ändern.. ihr versteht? 🙂 Aber ob man jetzt Apfelkräpfchen, Apfelkräpfli, Apfelkräpfle oder Apfelkräpfla sagt .. das sind natürlich ortsgebundene Besonderheiten.

Ist aber auch völlig egal, denn schmecken tun sie – egal wie man sie nennt – ganz hervorragend! Und ein großes Stück Kindheitserinnerung schwingt da auch mit. Bei der Oma am Küchentisch sitzen und von der Uroma Apfelkräpfchen mampfen.. das ging nach Meinung von uns Kindern quasi täglich. Wieso was anderes kochen?

Als Beilage gab es bei uns immer ganz klassisch eine Zimt-Zucker Mischung. Manche mögen dazu aber auch Puderzucker oder sogar ein bisschen Apfelmus oder Obstsalat. Das ist wie bei allen Familienrezepten .. jeder macht´s ein bisschen anders.

Apfelpfannkuchen selber machen

Fränkische Apfelkräpfchen / Apfelpfannkuchen Rezept

Quasi Kindheitserinnerung aus der Pfanne auf euren Teller..
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gericht: Backen, Frühstück, Snack, Süßigkeiten
Stil: Klassisch
Tags: Apfelkräpfchen, Apfelkräpfli, Apfelrezept, Fränkisch, Tradition
Portionen: 15 Stück

Zutaten

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 300 ml Milch (1,5 %)
  • 75 ml Wasser mit Sprudel
  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 2 Äpfel
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rapsöl

Als Topping

  • Zimt
  • Zucker

So funktioniert´s

  • Gebt Mehl, Zucker und die Prise Salz zusammen mit dem Wasser und der Milch sowie den Eiern in eine Schüssel und vermengt alles gut miteinander zu einem schönen Teig.
  • Entkernt eure gewaschenen Äpfel und schneidet sie in kleine Stücke. Wir mögen sie lieber etwas kleiner, das ist aber natürlich Geschmackssache.
  • Hebt dann die Apfelstückchen in euren Teig unter und fertig ist auch schon der Teig.
    Apfelstücke Größe
  • Erhitzt das Öl in einer großen Pfanne und gebt dann immer ca. 2-3 EL Teig pro Kräpfchen in die Pfanne.
    Apfelpfannkuchen anbraten
  • Bei mittlerer Hitze backt ihr sie dort aus. Erst wenden, wenn sie an den Seiten etwas dunkler werden und Bläschen werfen.
    Sollten sie bei euch dunkel werden, etwas runter mit der Temperatur.
    Apfelkräpfli Pfanne
  • Die fertigen Kräpfchen mit Zimt & Zucker bestreuen.

Tipps & Tricks

Kleiner Tipp:
Macht direkt einen Schwung mehr, denn auch aufgewärmt sind sie mega lecker!
Habt ihr unser Rezept probiert?Dann markiert uns doch auf Instagram mit @diekuechebrennt und #diekuechebrennt! Wir freuen uns auf eure Ergebnisse!

Weitere Rezepte mit Äpfeln

Vielleicht kommt hier auch die große Begeisterung für alle Sorten von Apfelrezepten her? Manch einer möchte meinen, dass wir hier nur Apfelkuchen backen auf dem Blog. Gibt natürlich noch mehr .. aber Apfelkuchen gibt es wirklich einige!

Dänischer Apfelkuchen

Der Kuchen hat einen schön krossen Teig, darauf folgt eine dezente Schicht an Füllung und nochmal etwas Teig mit Glasur.

Apfelmusblechkuchen Rezept

Wer Lust auf Blechkuchen hat, der möge sich doch an diesem Rezept versuchen. Ist wirklich einfach und extrem lecker. 

Saftiger Apfelkuchen mit Glasur

Wenn es bei uns ein Kuchen geschafft hat, alle zu begeistern, dann ist es wirklich dieser Apfelkuchen. 

Lust aufs Nachmachen?
Dann pinnt unser Rezept doch bei Pinterest für später!

Fränkische Apfelpfannkuchen Rezept
Fränkische Apfelpfannkuchen Rezept

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

1 comment

Noch mehr Rezepte

1 comment

Deftiges Bauernfrühstück Rezept mit Süßkartoffel, Ei und Speck - Die Küche brennt 27/04/2020 - 16:08

[…] ausgefallenere Frühstücksvarianten am Wochenende. So gab es kürzlich bei uns einige Male unsere Apfelkräpfchen und eben auch mal dieses deftige Bauernfrühstück. Die Idee und das Rezept dazu haben wir aus dem […]

Reply

Kommentar abschicken