Food.Blog.Meet. Spezial im Schloss Saareck

13/03/2018
Artikel aktualisiert am 27.08.2019

Werbung / Pressereise

Ein wirklich gigantisches Wochenende haben wir beim Food.Blog.Meet. Spezial im Schloss Saareck verbracht. Gemeinsam mit einer bunten Mischung anderer Foodies gab es für uns tolle Programmpunkte, spannende Produkte, geniales Essen & Getränke sowie viel, viel Austausch zwischen uns Bloggern. Einfach ein mega Wochenende..

Food.Blog.Meet. Spezial

Hinter „Food.Blog.Meet“ stecken Theres & Benni von gernekochen sowie Sascha & Torsten von diejungskochenundbacken. Sie veranstalten mittlerweile mehrmals im Jahr eintägige Veranstaltungen bei denen Foodblogger & Unternehmer zueinander gebracht werden, sich austauschen können und einander etwas näher kennenlernen. Wir waren im letzten Jahr beim FBM in Herne dabei (Bericht gibt´s hier) und waren da schon schwer begeistert.

Aber dann das … uns flatterte eine Einladung fürs Food.Blog.Meet Spezial im wunderschönen Schloss Saareck (dem Gästehaus von Villeroy & Boch) ins Haus. Wooow!! Die Vorfreude war riesig und die Veranstaltung hat uns absolut begeistert.

Angefangen bei diesem wunderschönen Schloss (erbaut Anfang 1900) in dem wir uns sofort heimisch gefühlt haben. Das Schloss dient als Gästehaus für Villeroy & Boch und kann an Wochenenden auch für Hochzeiten oder Feiern gebucht werden. Die 22 Zimmer im Schloss sind alle total schnuckelig eingerichtet – allein die vielen alten tollen Möbel *schmacht* und schaut euch diese Türen an! Und natürlich absolut gigantisch schöne Bäder – Villeroy & Boch lässt grüßen! Wir waren hin und weg vom Schloss und wären gerne dort geblieben 🙂

Neben viel Zeit fürs Austauschen hatten wir auch einige Workshops am Wochenende. Wir sind teilweise zusammen in die Workshops bzw. haben uns manchmal auch aufgeteilt und möchten euch einen kleinen Einblick geben:

 

Kenwood

Unser erster gemeinsamer Workshop war mit Claudia von Kenwood. Sie hat uns die verschiedenen Kenwood Küchenmaschinen vorgestellt. Wir waren beide wirklich beeindruckt was die Kenwood Cooking Chef so alles kann. Christian´s letztes Zusammentreffen mit Kenwood war vor ca. 30 Jahren und endete in seiner ersten Stereoanlage. Jetzt steht plötzlich eine Cooking Chef auf dem Wunschzettel! 🙂

Uns beiden hat vor allem die Verarbeitung und Qualität sehr gut gefallen. Mit so einem Knet-Haken könnte man locker jemanden KO schlagen, so stabil wie die sind! Und was für geniale Ein- bzw. Aufsätze es gibt. Wir müssen gestehen.. wir waren schon schwer angefixt! Zumal das Thema Küchenmaschinen bei uns bisher immer ein etwas schwieriges Thema war, weil wir da ganz unterschiedliche Vorstellungen hatten.

Eatventure

Dieser Workshop hatte definitiv etwas Magisches an sich. Wie gebannt hingen alle an den Lippen von David, der zusammen mit Greta die Firma vorstellte. Ein Steak-Tasting stand an – wir brauchen wohl kaum erwähnen, wer da natürlich ganz vorne mit dabei war?

Wir waren uns beide einig, dass wir selten jemand mit soviel Herzblut und Begeisterung über ein Thema haben sprechen hören wie David über seine Steaks bzw. gutes Fleisch an sich. Da sprühte die ehrliche Begeisterung wirklich aus jeder Pore und er hatte uns auch nicht zu viel versprochen!

Verschiedene Steakvarianten wurden hintereinander verkostet, uns wurde einiges dazu erklärt und wir hatten wirklich einen tollen Workshop mit Eatventure. Wir waren beide absolut begeistert vom „Shio Aged Steak“, welches eine Eigenkreation von Eatventure ist. Hier wird das Steak nicht nur lange gereift, sondern dabei wird zusätzlich eine Salzlake verwendet. Sogar Ann-Kathrin als „Pseudovegetarierin“ war hin und wegen von diesem Geschmack.. das sagt schon alles oder?

Gibt´s natürlich online zu bestellen… also schaut unbedingt mal bei Eatventure vorbei.

Ostergugel backen mit Villeroy & Boch

Zusammen mit Simone von Villeroy & Boch und dem lieben Tobi aka Der Kuchenbäcker ging es dann ans Gugel backen. Dafür haben wir die brandneuen Clever Baking Gugelformen benutzt, die auch ohne Kuchen schon ein Hingucker sind. Haptik, Verarbeitung und die „kleinen Details“ haben uns begeistert. Und ist das nicht eine geniale Kuchenform? Wir haben „große“ Gugel gebacken, die Form taugt aber genauso gut für die halbe Teig Menge und man hat trotzdem eine schöne Form. Total durchdacht!

Rapsöl aus Deutschland

Alles rund um das Thema Raps und Rapsöl erzählte uns Anja von der ufop ( Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen). Auch hier haben wir ein kleines Tasting mit 3 verschiedenen Rapsöl Sorten und Brot gemacht und die Unterschiede waren wirklich interessant. Wir hatten bereits vorher schon Rapsöl zuhause, aber die Vielfalt die hier besteht und auch der regionale Gedanke sind jetzt nochmal viel mehr in unsere Köpfe gerückt. Danke Anja!

Confiserie Lauenstein

Einen perfekten Start in den Tag brachte uns am Sonntag der Workshop der Confiserie Lauenstein. Ein weiteres Tasting stand auf dem Programm: Es wurde Marzipan verkostet! Die Qualitätsunterschiede (Zuckergehalt, Mandelgehalt, Mandelsorten, Zusätze, ..) waren hier wirklich absolut schmeckbar. Das hätten wir so nie gedacht! Gleichzeitig haben wir beide unsere Begeisterung für Pistazien-Marzipan entdeckt … gott ist das lecker!

Wir haben viel gelernt über die richtige Auswahl der Zutaten und das Unternehmen an sich. Sitzen die doch „quasi“ hier um die Ecke von uns! Genascht wurde natürlich auch … so 1,2, 5 Pralinchen sind schneller weg als man denkt! Unser heimlicher Favorit war hier aber eine Schokolade – die dunkle Schokolade mit Rosmarin. Die schreit quasi danach zu einem guten Gin gegessen zu werden!

Weingut Herber –  Berliner Brandstifter & Pfeffersack & Söhne

Drei weitere Sponsoren des FBM Spezial möchten wir euch noch vorstellen. Angefangen mit dem Weingut Ökonomierat Herber, welches wir direkt das erste Mal am Beginn des FBM in Form eines leckeren Glases Elbling (eine quasi „wiederbelebte“ Rebsorte) testen durften. Auch unser Abendessen wurde von Weinen der Firma begleitet und uns haben alle Weine sehr gut geschmeckt.

Wo wir gerade beim Trinken & gut schmecken sind: Hallo Berliner Brandstifter! Für uns kein „Unbekannter“ bzw. wohnt bereits bei uns daheim im Schrank. Wir kleinen Ginjunkies (Ginfluencer .. das Wort überhaupt oder!?) kannten ihn natürlich schon und sind beide auch große Fans vom Brandstifter. Ein herrlich unkomplizierter Gin, der vielseitig einsetzbar ist. Am Samstagabend waren wir ein lustiges Grüppchen, welches den Abend mit Gin Tonic ausklingen ließ… sehr nett!

Von der Grippe dahingerafft wurde leider der Kollege von Pfeffersack & Söhne . Aber auch so haben wir einiges zum Unternehmen gelernt und vor allem haben wir vom Kuchen, übers Abendessen bis hin zum Gin Tonic (Pfeffer!) alles mit den Gewürzen von P&S gewürzt. Die waren gewohnt lecker & in diesen Tonkrügchen einfach immer wieder ein Hingucker. Die Rezeptkarten haben uns persönlich übrigens auch mega gut gefallen.

Abendessen & Tischkultur

In mehreren Grüppchen aufgeteilt ging es für uns an die Zubereitung des Abendessens. Christian war in der großen Küche mit an Fleisch und Pesto beteiligt und Ann-Kathrin wollte eigentlich unbedingt mit Cat aka Schlemmerkatze Pasta mit der Cooking Chef zubereiten, ist aber irgendwie in der Nachspeisen-Küche versumpft…. so schnell geht das!

Geschmeckt haben uns alle Gänge vorzüglich. Beim Hauptgang waren wir so mit unserem Essen beschäftigt, dass wir gar kein Bild gemacht haben? WTF? Foodblogger die einfach essen? Skandalös! War aber einfach zu gut…! Aber von vorne: Es gab Rote Beete Püree mit Kabeljau als Vorspeise, Tortellini mit Wagyu-Hack von Eatventure, Pasta mit Pesto und nochmal wunderbares Fleisch von Eatventure ( Flap-Steak, das 24h Sous-vide gegart wurde). Und als Nachspeise ein Eierlikörtörtchen mit Schokoladenspiegel. YAMMI!

Zwischen den Gängen wurde uns die Entwicklung und Geschichte der Tischkultur von einer Mitarbeiterin von V&B näher gebracht. Der Oberknaller! Wirklich! Diese Dame hatte sowas von Talent, Wortwitz, war dabei ultra spontan und wir haben Tränen gelacht. Ich sag nur „Hinsetzen, Maul halten!“ Den Abend haben wir dann noch gemütlich mit ein paar Gin Tonics ausklingen lassen.

Besuch im Headquarter von Villeroy & Boch

Als letzten Punkt hatten wir noch einen Besuch im V&B Headquarter in Mettlach auf dem Plan. Eine ehemalige Benediktinerabtei dient als Sitz und ums vorweg zu nehmen: Sehr beeindrucken! Ein wunderbarer Mix von altem Kloster, ehrwürdigen Gemäuern und dann z.B. der Neubau mit viel Glas- und Holzelementen. Deutlich moderner, aber in sich so schlüssig und alles ultra schick. Allein die Kantine hat uns glaube ich alle geflasht! 🙂

Natürlich haben wir auch die V&B Erlebniswelt mit Museum besucht und sind durch die verschiedenen Zeitalter und Stile spaziert. Wahnsinnig beeindruckend welch große Auswahl an Tischkultur da auf einem Haufen ist. Unterschiedliche Stile und alle in ihrem eigenen passenden Setting platziert – sehr stark.

Wir sind normalerweise eher sehr klassisch und dezent orientiert (wie z.B. beim Abendessen eingedeckt war), aber das Vieux Luxembourg Brindille (das ist die Neuinterpretation des Klassikers Vieux Luxembourg) hat uns beiden mega gefallen.  Das lässt sich so hübsch miteinander kombinieren und schaut überhaupt nicht überladen aus. Wir haben euch unsere Lieblinge alle fotografiert 🙂

An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an Villeroy & Boch  für den enormen Sponsorensupport! Die Location war wirklich einmalig! 🙂

Danke & schön war´s…

Gesellig, interessant und lecker .. ach da könnten wir noch eine Weile weiter aufzählen! Der ein oder andere Bericht zum Event bzw. den Sponsoren wird euch in nächster Zeit hier auf jeden Fall noch über den Weg laufen. Es war wirklich ein sehr gelungenes Event und an dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN an die 4 Organisatoren – ihr rockt das wirklich immer! Der Aufwand der hinter so einem Event steckt ist nämlich schon enorm .. deshalb DANKE für Alles! 🙂

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir dabei sein durften!

 

Transparenz / Wir wurden im Rahmen von Food.Blog.Meet zu diesem Event eingeladen. Vielen Dank dafür! Dieser Post enthält Werbung für Food.Blog.Meet und seine Sponsoren. Auf den Inhalt dieses Beitrags wurde aber keinerlei Einfluss genommen und er entspricht zu 100% unserer eigenen Meinung und Erfahrung. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Marken und Firmen unterstützt, die uns hier unterstützen.

 

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Dann schreib uns doch gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder auf Instagram / Facebook. Wir freuen uns sehr über Feedback! Um keine Rezepte oder andere Beiträge zu verpassen, folge uns doch auf Facebook, Pinterest und Instagram.
Oder abonniere uns via Bloglovin oder RSS Feed!

Du möchtest die Rezepte & Beiträge lieber bequem in deine Mailbox erhalten?

Kein Problem! Melde dich einfach für unseren kostenlosen Newsletter an. Wir schicken dir regelmäßig unsere aktuellen Rezepte, Netzfundstücke und die ein oder andere Überraschung zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

1 comment

Noch mehr Rezepte

1 comment

Paul 14/03/2018 - 7:27

Was für ein beeindruckendes Schloss und Firmengebäude von Villeroy + Boch. Danke für die Bilder, finde es klasse, dass ihr uns an euren Events auch teil nehmen lasst. Eine gewisse Transparenz bei Bloggern fehlt leider häufig. Weiter so!

Reply

Kommentar abschicken