Artikel aktualisiert am 02.03.2017 Werbung / Kooperation Dieser Beitrag enthält Werbelinks (W) & uns kostenlos zur Verfügung gestellte Produkte (+).
 

Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken oben drauf – mehr Ballaststoffe kann man wohl kaum in ein Brötchen packen oder? Die Teile sättigend natürlich auch entsprechend und sind dabei auch noch richtig lecker! Natürlich esse ich auch gern mal ein fluffiges, helles Brötchen, aber leider hält der Sättigungseffekt da nicht wirklich lange an.

Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken

Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken

Dinkelmehl Brötchen

Wir hatten neulich mal wieder Lust auf Brötchen und ich wollte wieder ein bisschen mit Mehl und speziellen Zutaten rumprobieren. Heraus kam dieser Versuch mit Dinkelbrötchen, die sowohl mit Frischkäse und Schinken, aber genauso zum Frühstück mit Frischkäse und Marmelade richtig lecker geschmeckt haben. Dabei machen sie irre satt und es hält wirklich lange an. Die Konsistenz der Brötchen ist deutlich dichter als bei normalen Brötchen, eher schon in Richtung Brot, aber eben doch noch Brötchen. Wichtig ist, dass man sie nicht zu groß bzw. hoch macht, sonst ist es einfach zuviel Brötchen beim Essen. Aber in der kleinen Variante ist es wirklich perfekt und lässt sich mit allerlei Sachen herrlich kombinieren. Wir hatten sowohl Abendessen wie Frühstück mit den Brötchen und waren begeistert.

Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken
 
Zubereitungszeit
Koch- / Backzeit
Gesamtzeit
 
Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken oben drauf - mehr Ballaststoffe kann man wohl kaum in ein Brötchen packen oder?
Autor:
Rezept Typ: Backen
Küche: Klassisch
Portionen: 12
Zutaten
  • 400g Dinkelmehl
  • 100g weiche Butter
  • 250g Joghurt
  • 20g Kokosblütenzucker
  • 100g Dinkelkorn Flocken
  • 3 Eier
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • 1 Prise Salz
Zum Bestreuen!
  • 50g Dinkelkorn Flocken
  • etwas Milch
So funktioniert´s
  1. Den Backofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten zusammen zu einem Teig vermengen - am besten mit einer ordentlichen Küchenmaschine.
  3. Danach in 12 Teile aufteilen und zu Kugeln formen.
  4. Die Kugeln auf einem Backblech mit Backpapier etwas platt drücken und verteilen.
  5. Nun mit etwas Milch bestreichen und mit Dinkelflocken bestreuen.
  6. Auf mittlerer Schienen ca. 15 Minuten backen.
Anmerkungen
Die Konsistenz der Brötchen ist sehr fest, deshalb nicht zu groß machen. Sie halten sich bei gleichbleibender Konsistenz 3-4 Tage.
 

Wieso ausgerechnet Dinkel?

Ich persönlich experimentiere gerne ein bisschen mit Mehlsorten rum. Klar geht das auch recht oft schief, einfach weil sie sich anders verhalten als „normales“ Mehl, aber oft genug wird es auch richtig lecker. Und dann einfach auch eine Spur gesünder bzw. sättigender und mit Mehrwert. Dinkelmehl z.B. hat 11% Gesamteiweißgehalt. Bei kaum Fett (2,3 Gramm auf 100 Gramm) und durch den hohen Ballaststoffgehalt megasättigend – läuft oder? Es gibt Dinkelmehl 630 (das nehme ich meinst), 812 (kräftiger) und 1050 (hoher Mineralstoffgehalt, dunkler), wobei ich bisher nur 630 getestet habe.

Kölln Dinkelkorn Flocken (+)

Die zarten Flöckchen von kölln (W) werden aus 100% Vollkorn-Dinkel hergestellt und sind somit in Bio-Qualität aus Deutschland. Neben dem Backen können natürlich auch die Klassiker wie Porridge daraus gemacht werden oder ihr probiert euch mal an vegetarischen Bratlingen oder einer Panade aus Dinkelkorn Flocken. Für mich ist das eine schöne Alternative zu Haferflocken, die bei uns bekanntlich auch hoch im Kurs stehen. Kölln ist hier übrigens unsere „Hausmarke“, da wir bisher damit immer sehr zufrieden waren. Außerdem bekam ich noch ein Cranberry Müsli beim #FRBT2016 neben den Flocken noch ein Müsli. Solche Müslis sind perfekt, wenn´s mal schnell gehen muss und wir haben immer 3-4 Sorten im Haus.

Dinkelmehl Brötchen mit Dinkelkorn Flocken

Schaut doch mal bei kölln auf facebook (W) oder Instagram @koelln_deutschland (W) vorbei – da gibt´s coole Rezepte!

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Kommentar verfassen

27 Shares
Pin17
Share10
+1
Tweet
Flip

Abonniere unseren Newsletter

Wir schicken dir regelmässig unsere aktuellsten Rezepte, Netzfundstücke zum Thema Food und die ein oder andere zusätzliche Überraschung zu.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Webseite benutzt Cookies um Informationen zu speichern! Klicke auf "Ist okay" oder Scrolle einfach die Seite nach unten, um dein Einverständnis zu geben. Danke :-) Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen